• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

„Lärm raubt uns zeitweise die Nerven“

02.11.2005

Betrifft: Bericht „Rettungswache beschert Lärm (NWZ vom 29. Oktober, Seite 42)

„Es ist zu begrüßen, wenn schon beim Bau der neuen DRK-Rettungswache in Hude Lärmminderung für die Anlieger eine hohe Priorität hat. Gleichwohl ist jedem Huder Bürger klar, dass diese segensreiche Einrichtung auch so ihre unangenehmen Auswirkungen hat. Als Anlieger vom Stöverskamp (heutiger Standort der DRK-Rettungswache), habe ich so meine Erfahrung zusammen mit meiner Familie machen dürfen.

Der Gedanke an Lärmminderung in Hude sollte allerdings an anderer Stelle verstärkten Eingang in die öffentliche Diskussion finden. Zu allererst fällt mir da der Lärm durch die Bahn ein, erkennbare Maßnahmen zur Schallreduzierung – Fehlanzeige. Anzunehmen sind jedoch höhere Schallemissionen durch die zu erwartenden Steigerungen im Güterzugverkehr mit Inbetriebnahme des Jade-Weser-Ports in Wilhelmshaven. Dazu gesellt sich nachbarschaftlicher Lärm, der keine Ruhe- und Nachtzeiten mehr verschont. Zuweilen muss den hinzu gerufenen Ordnungshütern beteuert werden, dass der Lärm, den sie gerade mithören können, als belastend und störend empfunden wird.

Ist die Schwelle unnötigen Lärms von Fahrzeugen mit aufgemotzten Motor- und Auspuffgeräuschen, frisierten Mofas und Rollern, knatternden oder heulenden Motorrädern im Ort nicht bereits längst erreicht? Oder müssen Huder Bürger nicht vielmehr Steigerungen fürchten, wie hinzu kommender LKW-Mautumgehungsverkehr, die Bahnunterführung im Zuge der Vielstedter Straße stellt dem bald kein Hindernis mehr entgegen.

Die Liste ist beliebig erweiterbar, um Lärmquellen, die uns zeitweise die Nerven rauben, nur Schallgutachten existieren darüber wohl nicht. Genauso wenig wird dem verhängnisvollen Cocktail vieler Schallquellen des Alltags der Kampf angesagt. Für empfindliche Ohren bleibt da nur: Bei Nervosität und Schlafstörungen, fragen sie ihren Arzt oder Apotheker.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Horst Bojahr

27798 Hude

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.