• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

VERSAMMLUNG: Landfrauen wagen sich sogar an Autotechnik heran

23.11.2006

WüSTING WÜSTING/SP - Als Höhepunkt bezeichnete Schriftführerin Renate Landowsky auf der am Dienstagabend von der Vorsitzenden Elke Stenzel geleiteten Jahreshauptversammlung in ihrem Bericht die Jubiläumsveranstaltung zum 50-jährigen Bestehen des Landfrauenvereins Wüsting. Neben einer Modenschau der 50-er Jahre seien auch die übrigen Darbietungen gut angekommen. Außerdem habe man einen Erlös in Höhe von 910 Euro für den Wüstinger Schulförderverein erzielt.

Mit Modenschauen haben die Landfrauen-„Models“ inzwischen gute Erfahrungen gesammelt. Ihre Vorführungen auf dem Laufsteg brachten auch bei den Landtagen-Nord das Publikum zum Staunen. Zum Jahres-Programm gehörten auch Vortragsabende, ein Computerkurs sowie Fahrten zu den Städtischen Kliniken in Oldenburg, zur Papierfabrik in Nordhorn und zur Edeka-Zentrale mit Besuch des Parks der Gärten.

Eine „Sensation“, so Landowsky, sei es gewesen, dass sich beim Wüstinger Autohaus Schütte Landfrauen in einer Informationsveranstaltung an Autos herangewagt hätten. Erfolgreich und zur großen Freude der Kinder verliefen Ferienpassaktionen. Bei einem „Tag der offenen Tür“ auf dem Hof Scheffler in Holle waren die Landfrauen mit einer Cafeteria vertreten. Dafür hatten sie nicht weniger als 120 Kuchen und Torten gebacken.

Im Mittelpunkt der mit rund 50 Mitgliedern in der Gaststätte Buchholz besuchten Versammlung standen Wahlen. Elke Stenzel, die seit 21 Jahren 1. Vorsitzende ist, wurde ebenso für weitere vier Jahre im Amt bestätigt wie Lore Spreen als Kassenführerin. Nicht wieder zur Wahl stellte sich nach 14 Jahren Renate Landowsky, die mit Worten des Dankes und mit einem Präsent aus ihrem Amt als Schriftführerin verabschiedet wurde. Ihre Nachfolgerin ist Meike Carstens.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damit die älteren Mitglieder bei der Vereinsarbeit wegen des nach den Worten Stenzels jungen Vorstandes nicht „auf der Strecke“ bleiben, wurden mit Edith Elsner und Rosa Claußen zwei Beisitzerinnen gewählt. Zur neuen Kassenprüferin wurde Petra Wenke gewählt. Eine Veränderung gab es bei den Vertrauensfrauen. Für die verstorbene Elfriede Maas ist jetzt ihre Schwiegertochter Heike für Neuenwege zuständig. Im Fachausschuss „Familie und Gesellschaft“ hat Rita Asche ihren Posten an Inga Witte (Tweelbäke) abgegeben.

Bevor einer Erhöhung des Jahresbeitrages (von zehn auf 20 Euro) zugestimmt wurde, erläuterte Inge Hayen (Moorriem) die Arbeit des Landfrauenverbandes Weser-Ems. Im Anschluss an die Versammlung stellte Rita Claußen mit einem Bilderbuchkino die Wüstinger Außenstelle der Gemeindebücherei vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.