• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

„Verbot der Kükentötung durchsetzen“

19.10.2019

Landkreis Die tierschutzpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Susanne Mittag (Delmenhorst), kritisiert Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU), beim Verbot des Kükentötens nicht Wort zu halten. „Viel zu lange hat sich das Bundeslandwirtschaftsministerium nicht ausreichend um eine Lösung gekümmert. Sowohl im Koalitionsvertrag als auch in einem ergänzenden Entschließungsantrag seitens der SPD haben wir schnellere Lösungen gefordert. Vereinbart war, bis zur Mitte der Wahlperiode das Verbot der Kükentötung durchzusetzen“, so Mittag. Offenbar sei das Ministerium aber leider noch nicht so weit. Ein Ausstiegsdatum aus dieser unsäglichen Praxis sei zuletzt immer wieder nach hinten verschoben, obwohl Julia Klöckner stets versichert habe, dass die notwendige Technologie zur Geschlechterbestimmung im Ei im Prinzip schon praxisreif sei.

Eine Gerichtsentscheidung aus dem Sommer habe das Kükentöten für rechtswidrig erklärt und nur aufgrund der Beteuerungen, dass demnächst die entsprechende Technik zur Verfügung stehen werde, kein sofortiges Verbot ausgesprochen, so Mittag. Es sei ein Skandal, wenn sich herausstellen sollte, dass dieses Urteil nur aufgrund falscher Behauptungen gefällt worden sein sollte.

„Auch wenn die vertraglich vereinbarte Frist von der Ministerin nicht eingehalten wird, sollte sie zumindest schleunigst einen zeitnahen Termin setzen und diesen noch in diesem Jahr mittels Verordnung rechtlich festmachen, wenn sie noch einen Rest von Glaubwürdigkeit behalten möchte“, so Mittag. Gleichzeitig solle das Ministerium konkrete Vorgaben zum Umstellungsprozess liefern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.