• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

IN DER WELT GUT AUFGESTELLT: „Landwirte

22.11.2008

LANDKREIS /GROßENKNETEN Finanzkrise, Erbschaftssteuer, erneuerbare Energien – Eine breite Palette von Themen gibt es, mit denen sich die Landwirte im Landkreis Oldenburg zurzeit beschäftigen. Diese bestimmten auch die Fachtagung „Landwirte im Dialog – Zukunft erfolgreich gestalten“, zu der die Oldenburgische Landesbank (OLB) am Freitag in die Gaststätte Kempermann in Großenkneten geladen hatte.

Rainer Grewing, Leiter des Vertriebsgebiets Firmenkunden bei der OLB, zeigte sich zufrieden mit der Resonanz: 76 Landwirte aus dem Landkreis waren gekommen und hörten die Vorträge der Experten – die hatten einen Tenor: „Es gibt ein breites Knowhow, alles ist auf dem ersten Stand. Diese Region kann sich mit anderen auf der Welt messen und steht europaweit ganz vorn“, resümierte Dr. Franz-Josef Budde, Chefredakteur des Landwirtschaftlichen Wochenblattes Westfalen-Lippe.

Auch der Bundestagsabgeordnete Franz-Josef Holzenkamp machte deutlich: „Ich habe das Glück, dass ich andere Strukturen in der Welt gesehen habe und ich weiß: Die kochen auch nur mit Wasser.“ Er habe keine Angst vor der Konkurrenz aus aller Welt. Aber, so betonte der CDU-Politiker, man müsse den technischen Fortschritt nutzen. „Der Strukturwandel schafft Raum für aktive Betriebe“, so Holzenkamp. Daher spricht er sich für eine intensive Landwirtschaft aus. Auch unbequeme Diskussionen über den Anbau von gentechnisch veränderten Lebensmitteln müssten offen geführt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Politik müsse den Landwirten bei den extremen Preisschwankungen für Lebensmittel Unterstützung bieten. „Eine steuerfreie Risikorücklage ist sicher im nächsten Jahr möglich“, so Holzenkamp. Aber verdienen müssten die Landwirte ihr Geld auf dem Markt und nicht über Ausgleichszahlungen.

Optimismus sei auch bei den Landwirten zu spüren, berichtet Dr. Peter Schinzing, Vorstandsmitglied der OLB: „Die Leute gucken nach vorne. Die Investitionsfreude ist da.“

„Steuerfreie

Rücklagen sind im nächsten Jahr möglich“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.