• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Langohren dürfen gestreichelt werden

05.10.2016

Hude Zur 35. Orts-Kaninchenschau, einschließlich eines Tages der Offenen Tür, hatte der Kaninchenzuchtverein I 104 Hude in sein Vereinsheim in Hude geladen.

Zur Eröffnung sprachen Wolfgang Gebauer vom Kreisverband Nord-Oldenburg und Vereinsvorsitzender Heinz-Gerd Evers.

Der stellvertretende Bürgermeister Peter Zwiener überbrachte die Grüße der Gemeinde in Vertretung für Hudes Bürgermeister Holger Lebedinzew, der auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hatte.

An der allgemeinen Schau konnten sich erstmals auch Züchter anderer Vereine beteiligen. Knapp 200 Tiere waren vor Ort in einem Zelt zu bestaunen. Und im eigens eingerichteten Streichelzoo durften die Gäste die Tiere auch anfassen und streicheln.

Für die Kinder war eine Hüpfburg zum Toben und Spielen aufgebaut, zudem gab es eine Tombola und eine Kaffeetafel zur Verköstigung der Gäste.

„Die Resonanz der Besucher ist gleichbleibend gut“, zeigt sich Vorsitzender Heinz-Gerd Evers zufrieden. Er hob hervor, dass die Schau etwas für Jung und Alt biete.

Neben der Möglichkeit zur Begutachtung der Kaninchen wurden den interessierten Gästen auch Informationen rund um die Zucht vermittelt. „Wir beraten die Züchter – vor allem in Hinsicht auf neue Krankheiten, die auftreten können“ sagte Evers.

Im Juli hatte die alljährliche Jungtierschau aufgrund der Kaninchenkrankheit RHD ausfallen müssen.

Am Sonntagnachmittag wurden die Sieger der Schau verkündet und mit Pokalen geehrt. „In diesem Jahr haben sich vor allem die Hasenkaninchen und die Roten Neuseeländer hervorgetan“ erklärte Evers.

Erster Vereinsmeister wurde Jan Sprenger mit seinen Hasenkaninchen rotbraun, zum zweiten Vereinsmeister wurde Walter Schwarting mit den Havanna-Kaninchen bestimmt.

Vereinsmeister im Bereich Jugend wurden Neele, Nick und Jannik Denker mit ihren Roten Neuseeländern.

Aufgrund der Allgemeinen Niedersächsischen Kaninchenschau im November sowie der Kreisschau Nord-Oldenburg im Dezember, wurden viele der Tiere noch nicht verkauft, sondern für die folgenden Schauen zurückgehalten, erklärte Evers.

Die nächste große Veranstaltung des Vereins I 104 Hude folgt dann im Juli 2017 mit der Jungtierschau.