• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Lautstarker Applaus für Generalmajor Ernst Frost

21.02.2017

Wildeshausen Emotionale Generalversammlung der Schützengilde: Erstmals stand der neue Oberst Willi Meyer vor den Kameraden. Er zog eine Bilanz des Gildefestes 2016, mit leider einigen Pannen bei der Auftaktveranstaltung auf dem Burgberg. Vor allem rückte Meyer seinen Vorgänger, den jetzigen Generalmajor Ernst Frost, in den Mittelpunkt: „Du hast in den vergangenen zehn Jahren die Gilde beispielhaft geleitet“, rief er. Tosender Applaus und Standing Ovations überraschten Frost dann doch sichtlich.

Eher sachlich fielen in diesem Jahr die Berichte der Kompanieführer aus. Artur Gabriel lobte die großartige Beteiligung beim Kinderschützenfest. Es gab 43 Schützen. Da könne sich die Gilde „eine Scheibe abschneiden“. Frank Görke wies darauf hin, dass der Countdown am Sonnabend vor der Gildeuhr in der Westerstraße keine offizielle Veranstaltung der Gilde ist. Falls weiter Bengalos abgebrannt werden, müsse das Treffen verboten werden.

Aktuell werden 5902 Mitglieder in der Totenlade der Schützengilde geführt. Das gab Schatzmeister Siegbert Schmidt bei der Versammlung am Samstag in der Widukindhalle bekannt. 2016 wurden 138 neue Mitglieder aufgenommen. Erwirtschaftet wurde im vergangenen Jahr ein Überschuss von 43 101,29 Euro (2015: 34 771,19 Euro). Damit steige das Gesamtvermögen auf 653 615,10 Euro (2015: 610 513,81 Euro).

An Sterbegeldern gab die Totenlade 2016 insgesamt 12 600 Euro aus. Pro Kopf werde ein Sterbegeld von 350 Euro gezahlt. Diese Summe wurde auf Beschluss der Versammlung so belassen. Auch die Beiträge zur Totenlade bleiben konstant. 10 Euro zahlen Mitglieder im Alter bis 40 Jahre, 15 Euro bis 50 Jahre, 20 Euro bis 55 Jahre und 26 Euro bis 66 Jahre. „Ab 66 Jahren nehmen wir niemanden mehr in die Totenlade auf“, so Schmidt. Darüber wollte der Schatzmeister gleich abstimmen lassen. Doch der Gildegeneral Jens Kuraschinski rief seinen Schatzmeister zur Ordnung. Die Abstimmung veranlasse immer noch er, betonte Kuraschinski.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.