• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Leana räumt zum zweiten Mal ab

05.11.2013

Ganderkesee „Nur för Natur“ war der ungeschlagene Spitzenreiter. Gleich acht von neun Finalisten hatten diesem Text vor „Gesellschaftsspeel“ und „Gottes Segen“ den Vorzug gegeben – Langeweile kam am Montagnachmittag im großen Sitzungssaal dennoch nicht auf, als die besten von insgesamt 41 Viertklässlern in die Endrunde gingen. Als gute Vorleser entpuppten sich am Eröffnungstag der Plattdüütschen Week alle von ihnen.

Volles Programmfür Plattschnacker

Die Schüler des dritten Jahrgangs messen sich an diesem Dienstag im Vorlesen auf Plattdeutsch. Beginn des Wettbewerbs im Rathaus ist um 14.30 Uhr. Die Schüler ab Klasse fünf sind schließlich am Donnerstag, 7. November, an der Reihe. Sie lesen ab 18 Uhr im Alten Rathaus.

Für die kleinen Plattschnacker zwischen drei uns sieben Jahren gibt es Bilderbuchkino-Veranstaltungen in den Kitas der Gemeinde sowie zwei öffentliche Termine: „De Grüffelo“ als Bilderbuchkino ist am Mittwoch, 6. November, ab 16 Uhr in der Gemeindebücherei Ganderkesee, sowie am Donnerstag, 7. November, ab 15.30 Uhr in der Bücherei-Außenstelle in Bookholzberg, Stedinger Straße 44a, zu sehen und zu hören. Der Eintritt ist frei.

Erst- und Zweitklässler dürfen sich wieder auf „Ecki, den Zauberer“ freuen. Er tritt an diesem Dienstag um 9 Uhr an der Grundschule Bookholzberg sowie ab 11 Uhr an der Grundschule Heide auf, am Donnerstag, 7. November, ist er ab 8.45 Uhr an der Grundschule Schierbrok zu Gast. Insgesamt werden rund 310 Kinder die plattdeutsche Zaubershow erleben.

In drei Gruppen hatten sich die Teilnehmer zunächst unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu beweisen. Mit Dirk Wieting, Angela Hillen, Karin Holtmann-Kolloge, Ilse Lange, Harm Lange, Heiko Petershagen, Monika Brand, Wiltrud Schauer und Petra Witte saß den Vorlesern eine wohlmeinende, aber nicht minder sachkundige Jury gegenüber. Sie alle hatten in den Kategorien „Aussprache“, „Sinnerfassung“ und „Lesetechnik“ bis zu zehn Punkte zu vergeben.

Neun Viertklässler schafften es aufgrund der erreichten Punktzahlen schließlich ins Finale. Nun galt es, am Mikrofon und vor allen Mitbewerbern und deren Begleitung zu bestehen. Und das gelang. „Das war ganz, ganz großes Kino!“, urteilte der Plattdeutsch-Beauftragte der Gemeinde, Dirk Wieting, der den Lääswettstriet wieder zusammen mit Angela Hillen, Plattdeutschbeauftragte des Landkreises, und Verwaltungsmitarbeiterin Meike Saalfeld organisiert hatte. „Solch ein hohes Niveau hatten wir in den sechs Jahren, die es diesen Wettbewerb gibt, noch nie.“

Auch Ganderkesees stellvertretende Bürgermeisterin Christel Zießler, die am Schluss allen Siegern und Platzierten Preise und Urkunden aushändigte, lobte die Leistungen. „Niemand muss heute enttäuscht sein.“

Am Ende setzten sich zwei Vorleserinnen durch: Leana Richter, Vorjahressiegerin bei den Drittklässlern, gewann den Wettbewerb knapp vor Tessa Frobenius – im Vorjahr ebenfalls Zweitplatzierte. Dritte wurde Marie Zoe Krüger. Auf den Plätzen vier und fünf folgten Leandra Popken und Cecilia Hejra, Platz sechs teilen sich die Finalisten Hannah Harbrecht, Philipp Heinrich, Leoni Staal und Evelyn Weber.

Alle Teilnehmer durften sich neben Urkunden und großem Lob über zwei Eintrittskarten für die Ganderkeseer Bäder freuen. „Da geht einem doch das Herz auf!“, befand am Schluss des Wettbewerbs Dirk Wieting.

Karoline Schulz
Redakteurin, Agentur Schelling
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2745

Weitere Nachrichten:

Leoni

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.