• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

„Leidenschaft durch persönliche Nähe“

21.09.2011

WILDESHAUSEN Ein Stern gilt in der Gastronomie als Auszeichnung schlechthin. Ähnlich sparsam mit der Vergabe des Symbols ist der Handel. Doch seit kurzer Zeit symbolisiert auch im Mehrbranchengeschäft „Schnittker am Markt“ in Wildeshausen ein Stern das gehobene Niveau. Das Haus im Herzen der Kreisstadt ist mit dem erstmals verliehenen „EK Passion Star“ ausgezeichnet worden. Damit prämiert die EK-Servicegroup, nach eigenen Angaben mit 2100 Geschäften in 17 Ländern eine der größten Verbundgruppen Europas, herausragende Beispiele für „Leidenschaft im Handel“.

„Wir waren völlig überrascht, als wir den Preis erhielten“, berichteten Johannes Lenzschau und seine Frau Wiebke am Dienstag von der EK-Gala vor einigen Tagen in Bielefeld. 80 Einzelhändler in ganz Deutschland waren aufgefordert worden, sich um den Preis zu bewerben. „Schnittker am Markt“ erstellte ebenfalls eine Präsentation. „Wir wissen, dass es auch so genannte Test-Einkäufe in unserem Haus gegeben hat“, so Lenzschau. Eine fachkundige Jury unter dem Vorsitz von Dr. Michael Peters, dem Vizepräsidenten der Stiftung „Rat für Formgebung“, wählte das Fachgeschäft aufgrund seiner „Leidenschaft durch persönliche Nähe“ aus. Gerald Funk, Präsident des Bundesverbandes für den gedeckten Tisch, Hausrat und Wohnkultur e.V., begründete in seiner Laudatio die Wahl so: Überzeugt habe die spürbare Energie von Inhaber Johannes Lenzschau und seiner Frau Wiebke, mit der sie unter dem Motto „Willkommen Zuhause“ mit ihren 23 Mitarbeitern die Weiterentwicklung vom „verstaubten Landkaufhaus“ zum modernen Handels- und Kommunikationsplatz vorangetrieben haben. Der perfekte ganzheitliche Auftritt, die engagierte Personalentwicklung und -integration sowie die Mitgestaltung bei städtischen Aktivitäten, habe dazu geführt, dass „Schnittker am Markt“ in Wildeshausen zum Kulturfaktor geworden sei.

„Für uns bedeutet die Auszeichnung sehr viel“, erklärte Lenzschau. „Es ist in erster Linie ein Preis für unser gesamtes Team.“ Als Dankeschön dürfen die Mitarbeiter jetzt selbst einen „Event“ organisieren – ob Kohlfahrt oder Kochkursus. Der Chef bezahlt.

Lenzschau zufolge sei der Preis auch eine Verpflichtung und Herausforderung, das Niveau zu halten und weiter auszubauen. „Unser Ziel ist es, das freundlichste Geschäft der Region zu werden.“ Daher haben die Unternehmer bereits wieder umdekoriert. Neben Bränden und Likören gibt es beim „Schnittker“ auch Essig und Öl vom Fass. „Das hatten wir 1962 abgeschafft“, sagte Lenzschau. Sein Credo laute: Handeln statt resignieren.

Stefan Idel
Redaktionsleitung
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2701

Weitere Nachrichten:

Schnittker am Markt | Passion

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.