• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

VEREIN: Linteler Grünröcke haben in 2010 eine Menge vor

22.01.2010

LINTEL Die Schützen in Lintel starten wieder durch. Mit ihrer Jahreshauptversammlung, zu der Vorsitzender Gerold Schröder Mittwochabend in die Schießhalle des Vereins in Lintel-Lindhorn eingeladen hatte, eröffneten sie das Schützenjahr 2010. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, in diesem Jahr wird das Gemeindeschützenfest von den Linteler Schützenbrüdern und -schwestern ausgerichtet, auch das Gemeindepokalschießen und das Dreibund-Pokalschießen werden in Lintel stattfinden. Da gibt es viel zu tun.

Nach der Begrüßung standen zunächst die Jahresberichte der Sportleiter, der Kassenführerin und der Schriftführerin auf der Tagesordnung. Im Anschluss wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Vorsitzender Schröder ließ das vergangene Jahr mit seinen unterschiedlichsten Veranstaltungen Revue passieren, dabei bedauerte er, dass die Teilnahme am Neujahrsball zurückgegangen sei.

Im Anschluss ehrte Schröder fünf Schützenbrüder für langjährige Mitgliedschaft. Er dankte Jens Pape und Reiner Witte für 25-jährige, gratulierte Jürgen Neuhaus zu 40-jähriger Vereinszugehörigkeit und sprach Herwig Pape und Dieter Witte seine Anerkennung für 50-jährige Mitgliedschaft aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend ernannte Schröder die Schützenbrüder Günter Krey sowie Ewald Wachtendorf und Kurt Bisanz (in Abwesenheit) zu Ehrenmitgliedern. Hella Bisanz nahm die Urkunde in Vertretung für ihren Mann entgegen.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurde berichtet, dass die Grundstücksübernahme der Fläche neben dem Schützenhaus nun auch formell abgeschlossen sei. Einig waren sich die Mitglieder darin, dass im Laufe des Jahres die Dachsanierung des Schießstandes umgesetzt werden solle, auch die Umrüstung der Schießanlage von manuell auf Computer solle in Angriff genommen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.