• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

AKTION: Mädchen eifrig bei der Arbeit

24.04.2009

GANDERKESEE Langsam lässt Lena den Hobel über das Holz gleiten – nichts passiert. „Du musst das schwungvoller machen“, sagt Tischler Willi Brunnmeier und zieht den Hobel zügig über das Holzstück. Lena versucht es noch einmal. „Viel besser“, sagt er.

Im Rahmen des Zukunftstages für Mädchen und Jungen verschafften sich Niedersachsens Schüler am Donnerstag einen Einblick in den Berufsalltag. Dabei war wichtig, dass die Rollenklischees einmal verlassen werden und die Schüler eher geschlechteruntypische Berufe kennen lernen.

Auch in der NWZ-Redaktion schauten zwei Schülerinnen den Redakteuren neugierig über die Schulter. Und so nahmen Leonie und Pia auch gleich ihren ersten Termin wahr, der sie in die Tischlerei Reisch führte. Dort arbeiteten Saskia und Lena an ihren Muttertagsüberraschungen.

Insgesamt war die Beteiligung an dem Aktionstag gut. Im Durchschnitt probierte etwas mehr als die Hälfte der Schüler der weiterführenden Schulen in Ganderkesee und Bookholzberg für einen Tag das Berufsleben.

Dabei zeigten sich die Mädchen insgesamt engagierter und bei der Wahl des Arbeitsplatzes experimentierfreudiger: „Die Mädchen sind viel interessierter daran, auch mal etwas anderes zu machen, zum Beispiel etwas Technisches“, sagt Mechthild Heidtkamp, Sozialpädagogin an der Hauptschule Bookholzberg. „Die Jungs haben keine Lust, den ganzen Tag in einem Büro zu sitzen oder zur Kita zu gehen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Stattdessen ging es bei Neuhaus Neotec für vier Jungen ins Labor. Dort konnten sie beobachten, wie aus Kaffee am Ende Kaffeepulver wird.

Andernorts wurde es richtig voll. Während beispielsweise bei MBB Palfinger zehn Schüler durch die Produktion geführt wurden, begleiteten 14 Jugendliche ein Elternteil zur Umschulung im Berufsförderungswerk Bookholzberg. Dort bekamen sie einen Einblick in alle Schulungsbereiche und konnten dann im Praxisteil selbst handwerklich arbeiten. Auch hier glänzten vor allem die Mädchen durch viel Sachverstand und Geschicklichkeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.