• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Mattenflechter und Hatho ganz weit vorn

06.07.2010

KIRCHHATTEN Den Kindern gehörte der Nachmittag am Schützenfest-Montag in Kirchhatten. Zu Luftballon-wettbewerb, Kinderkönigsschießen und anderen Aktivitäten hatte sich der Verein im Jubiläumsjahr „1150 Jahre Kirchhatten“ auch für sie etwas Besonderes einfallen lassen. In einem Wettbewerb wurde das beste Kostüm unter dem Motto „1150 Jahre Kirchhatten“ prämiert. Der Jury, bestehend aus Beate Engelbart, der stellvertretenden Bürgermeisterin Gabriele Müller und Gemeindechronist Peter Biel, fiel die Wahl nicht schwer: Die sechsjährige Lisa und die vierjährige Lena belegten gemeinsam als „Mattenflechter und seine Frau“ Platz eins, die achtjährige Josephine als „Hatho“ Platz zwei und der fünfjährige Michael im Gewand eines Ritters den dritten Platz.

Natürlich galt es bei diesem Schützenfest auch, diverse Preise zu vergeben und verdiente Mitglieder zu ehren. Jeweils 50 Jahre im Schützenverein Hatten sind Wilfried Henke und Werner Menke – ihnen überreichte Vorsitzender Udo Hilmer die silberne Nadel und einen Orden. Verabschiedet wurden die beiden Schützenlieseln Jana Wiemken und Laura Neumann.

Wilfried Hohnholt wurde von Anita Sperlich, Präsidentin des Schützenbundes Huntestrand mit einer Urkunde dafür ausgezeichnet, dass er bereits zum dritten Mal die Bedingungen für den Halsbandorden erfüllt hatte. Wie Anke Hohnholt hatte er bereits vor einiger Zeit eine Auszeichnung des Deutschen Schützenbundes für einen Platz im ersten Drittel bei der deutschen Meisterschaft bekommen. Diese Auszeichnung wurde jetzt auch noch Bernd Peters verliehen.

Beim Ortspokalschießen für Betriebe und Vereine holte die Hatter Mühle mit 131 Ringen den ersten Platz vor Elektro Steenken und der Feuerwehr Kirchhatten (je 128 ).

Und auch Auszeichnungen für das Pokalschießen 2010 gab es: Bei den Schülern unter 12 Jahren siegte Armin Dierks (46 Ringe) vor Nico Fiedler (45,6) und Janika Waje (45,5). Bei den Schülern lag Nadine Hoppe aus Wardenburg (92) vor Stefan Janssen aus Sandkrug (82) und Jennifer Smit aus Wardenburg (80). In der Jugend holte sich Falkenburg (133) den Vereinstitel vor Munderloh (128), Tagesbester war Mario Fiedler aus Munderloh (47).

In der Altersklasse siegte Bergedorf (296) vor Sandkrug (288) und Tweelbäke (285), Bester war Hans-Hermann Düßmann aus Bergedorf (99). Bei den Damen lag Munderloh (196) vor Hurrel (191) und Sandkrug (191), beste war Sylvia Scheumer aus Munderloh (50). Bei den Herren lag schließlich Falkenburg (192) vor Huntlosen (192) und Wüsting (191), Tagesbester hier: Gerold Sparke aus Sandersfeld (50).

Am Montagabend traf sich der Verein zum Ball und zur Proklamation des Königshauses.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.