• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Menschen sehnen sich nach echten Freundschaften

12.10.2011

STENUM Frauen leben länger und sind gesünder als Männer. Warum? Weil sie immer so lange mit ihren Freundinnen telefonieren. Lautes Gelächter bricht in dem voll besetzten Saal des Gasthofes Backenköhler in Stenum aus, als Erika Sonnenberg diesen Witz erzählt. Doch so heiter ging es nicht die ganze Zeit zu.

Vor den Ganderkeseer Landfrauen hielt die Oldenburger therapeutische Seelsorgerin und Beraterin am Dienstag einen Vortrag zum Thema „Freundschaft ist ein Geschenk, aber sie fällt nicht vom Himmel“. Eingebettet in ihre persönliche Lebensgeschichte sprach sie über die ganz menschliche Sehnsucht nach Freundschaft, dem Finden einer guten Freundin und der Pflege dieser wichtigen Beziehung. Denn hinter Sonnenbergs Witz steckt Wahres: Freundschaften halten den Menschen gesund und glücklich.

„Der Mensch ist ein soziales Wesen“, sagte Sonnenberg. Gerade in Zeiten von sozialen Netzwerken im Internet wie Facebook oder Twitter und einer zunehmenden Zahl von Singles sei der Wunsch groß, mit einer guten Freundin Zeit zu verbringen, positive Erfahrungen zu machen und gemeinsam zu lachen. Denn Freude gehöre neben Liebe, Beistand und Trost zu den Grundbedürfnissen des Menschen.

Eine Freundschaft müsse langsam aus einer Kameradschaft heraus wachsen. Nur dann könne sie auch Missgeschicke und Unstimmigkeiten überstehen. Allerdings müsse man eine Freundschaft auch pflegen, damit sie hält.

Laut Sonnenberg müsse eine Freundschaft auf acht Pfeilern aufgebaut sein, damit ein Gefühl von Gemeinsamkeit entstünde. Dazu zählten Achtsamkeit, Verfügbarkeit, Verlässlichkeit, Zärtlichkeit beziehungsweise Zartheit, Freude, Aufmerksamkeit, Selbstfindung und Solidarität beziehungsweise Treue.

Kurz gesagt: „Man muss sich selbst mit ganzem Herzen einbringen“, meint die Seelsorgerin und Betreuerin. Denn „es ist schlimm, erst zu merken, dass man keine Freunde besitzt, wenn man sie nötig hat“, so Sonnenberg.

Weitere Nachrichten:

Ganderkeseer Landfrauen | Facebook | Twitter