• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Landpartie: Mit 1150 Schritten den Ortskern kennenlernen

27.07.2010

GANDERKESEE Nein, einen Schrittzähler bringt Helga Härtel nicht mit zur Landpartie, und auch ihre Begleiter sollten am Sonntag nicht zu penibel sein: Zwar soll es „In 1150 Schritten durch den Ortskern“ gehen – aber es könnten am Ende auch ein paar Schritte mehr oder weniger werden. „So exakt wird das nicht einzuhalten sein“, weiß die Gästeführerin.

Das Motto ihrer Landpartie ist jedenfalls hörbar dem bevorstehenden Jubiläum geschuldet: Bevor Ganderkesee Mitte August sein 1150-jähriges Bestehen feiert, möchte Helga Härtel markante Stellen im Ortszentrum besuchen, die von Bedeutung waren für die Entwicklung Ganderkesees „vom Kirchspiel zum Ort voller Perspektiven“ – so lautet der weitere Titel des Spaziergangs, der am kommenden Sonntag, 1. August, um 10 Uhr auf dem Festplatz an der Raiffeisenstraße startet.

Genossenschaft entsteht

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Von dort richtet die Gästeführerin den Blick zunächst auf den Bahnhof, denn mit der Fertigstellung der Schienenstrecke Delmenhorst-Osnabrück fand Ganderkesee nicht nur Anschluss an die große weite Welt, sondern auch an neue landwirtschaftliche und industrielle Entwicklungen. Bereits 1899 kam es zur Gründung der Landwirtschaftlichen Bezugsgenossenschaft, und auf der anderen Seite des Bahnhofes entstand die Engelbart’sche Dampfmühle. Dank der genossenschaftlichen Organisation konnten nun auch kleinere Landwirte vom Ertrag ihrer Scholle leben.

Zur gleichen Zeit entwickelten sich auch Handel und Konsum: An der Verbindung vom Bahnhof zum Ortskern, der Bahnhofstraße (heute Rathausstraße), wurden die ersten Geschäfte gegründet, von denen einige bis heute bestehen – etwa das Schuhhaus Denker, von dem Helga Härtel am Sonntag etwas ausführlicher berichten wird. Weiter führt die Landpartie zum Alten Rathaus, dessen Wandlung vom Pastorengebäude über den Verwaltungssitz bis zum Bildungs- und Kulturhaus die Gästeführerin schildert, sowie vorbei am neuen Rathaus an der Mühlenstraße, zur ehemaligen Bäckerei Tönjes an der Langen Straße und schließlich zur Tischlerei Oetken am Glockenstein, deren Inhaber Kai Oetken die Geschichte des Betriebes schildert.

Blick in die Sakristei

Den Schlusspunkt des Marsches bildet die St. Cyprian- und Corneliuskirche, wo Helga Härtel den Schwerpunkt auf die Sakristei legen will. Und wer bis dahin doch mitgezählt hat, wird vermutlich feststellen, dass 1150 Jahre Ortsgeschichte ein paar mehr als 1150 Schritte erfordert haben.

„1150 Schritte durch den Ortskern“ startet am Sonntag, 1. August, um 10 Uhr auf dem Festplatz an der Raiffeisenstraße. Dort können die Teilnehmer Pkw oder Fahrräder abstellen. Nach dem Ende des Spaziergangs bietet Helga Härtel die Möglichkeit, in ein Gasthaus einzukehren und sich – auf eigene Kosten – zu stärken. Die Teilnahme an der Landpartie kostet 2,50 Euro, Kinder gehen kostenlos mit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.