• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Mit Beharrlichkeit ans Ziel gekommen

24.08.2007

HEINEFELDE Fünf Jahre schwerer Arbeit liegen hinter ihnen. Und es hat sich gelohnt: Strahlend stehen Dagmar Schomburg und ihr Mann Antonius Wahlmeyer-Schomburg vor der fertig restaurierten Wassermühle in Heinefelde.

Bereits 1994 hatte das Ehepaar das Grundstück gekauft, um die schon im 13. Jahrhundert nachgewiesene Mühle vor dem Verfall zu retten. „Das Gebäude lag meterhoch unter Schutt begraben, die Mühlenscheune war zusammengeschoben und die alte Mechanik des Mühlrades einbetoniert worden“, beschreibt die Architektin den früheren Zustand des Geländes. Erst nach langen Recherchen hätten sie angefangen, das unter Denkmalschutz stehende Gebäude freizulegen.

Jetzt erstrahlt das ganze Areal um die Mühle in altem Glanz. Ein neues Rad dreht an der alten Wassermühle seine Runden, für die alte Mühlenscheune wurde eine Scheune aus einem Nachbarort abgetragen und neu aufgebaut. Die Mechanik des Mühlrades kann man durch einen Glasfußboden bewundern. Mit großer Ausdauer hat das Ehepaar die Bauarbeiten in reiner Eigenarbeit bewältigt.

Auch das Areal rund um die Mühle sollte dabei nicht zu kurz kommen. Der Mühlteich und der daraus abfließende Bach waren in einem schlechten Zustand. „Der Teich war kurz vor der Verschlammung“, berichtet Dr. Remmer Akkermann, Vorsitzender der biologischen Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems, die zusammen mit den Behörden und der Hunte-Wasserwacht an der Lösung für den See mitgearbeitet hat. „Jetzt wurde am Zulauf ein Schlammfang eingebaut, das ist ein großer Erfolg“, freut er sich. In dem Gewässer leben unter anderem Neunaugen, Stichlinge und Aale.

Zur Verfügung stehen soll das sehenswerte Mühlenareal jetzt der Öffentlichkeit. „Wir werden hier Konzerte und Lesungen veranstalten, auch für den Tourismus ist die Mühle sicherlich sehr interessant, zum Beispiel für Radwanderer“, meint Schomburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.