• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Mühle läuft noch nicht rund

29.11.2013

Harpstedt Die Flügel der Harpstedter Mühle drehen sich nicht – und das schon seit langem und obwohl vor gar nicht langer Zeit viel Geld dafür ausgegeben wurde. „Vielleicht fünf bis sechs Stunden“ sei die Mühle in Betrieb gewesen, seit sie für rund 600 000 Euro bis Oktober 2010 saniert wurde, sagt Betreiber und Inhaber Helmut Nienaber.

Grund für den Stillstand laut Nienaber: Bei der Sanierung seien Fehler gemacht worden, die Zahnräder, die die Kraft des Windes übertragen, greifen nicht richtig in einander und gehen innerhalb kürzester Zeit kaputt. „Die Abstände stimmen nicht“, sagt Nienaber hoch oben in der Mühle und demonstriert mit einem Zirkel, dass die „Kämme“ genannten Holzkeile, die von einem Holzrad nach oben abstehen, unterschiedlich weit auseinander stehen.

Zwischen den Kämmen liegen abgeschabte Holzspäne. „Ich denke außerdem, dass das falsche Holz benutzt wurde“, sagt Nienaber und hebt einige der Späne hoch. Ein Stockwerk tiefer liegen die alten Kämme. „Die waren fünfzig Jahre in Betrieb und sehen aus wie neu“, sagt der Betreiber der Mühle. „Die hätten auch noch weitere fünfzig Jahre gehalten“.

Mehrfach habe das Unternehmen, dass die Sanierung übernommen habe, die defekten Zähne ausgetauscht, an dem Grundproblem ändere sich nichts.

Aber auch an anderen Stellen ist Nienaber mit der Arbeit nicht zufrieden. So sei ein großer Querbalken nicht richtig eingebaut worden. Dieser werde jetzt an beiden Enden heruntergedrückt und wölbe sich deshalb in der Mitte nach oben.

Der Flecken Harpstedt hat viel Geld und (Verwaltungs-)Arbeit in die Sanierung gesteckt und ist mit der Situation ebenfalls alles andere als glücklich. „Wir befinden uns in der Gewährleistungsphase“, sagt Gemeindedirektor Ingo Fichter. Die Tücke bei dem alten Bauwerk stecke im Detail und es sei offensichtlich nicht einfach, die Bauteile richtig anzufertigen. Die Verwaltung werde sich aber weiter darum bemühen, die Mühle endgültig fertigstellen zu lassen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzplay.de 

Weitere Nachrichten:

Harpstedter Mühle