• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

BFW-RESTRUKTURIERUNG: Nach der Rosskur „übern Berg“

05.09.2009

BOOKHOLZBERG „Wir sind übern Berg.“ – Nur vier Worte hatte am Freitagnachmittag beim alljährlichen Fest des Berufsförderungswerkes (bfw) Weser-Ems in Bookholzberg „die“ Nachricht des Tages. Sichtlich zufrieden und erleichtert berichtete Geschäftsführer Norbert Raasch, dass die Restrukturierung der bfw in Bookholzberg und Bad Pyrmont jetzt Früchte trage. „In einigen Monaten werden wir wieder schwarze Zahlen schreiben.“

Damit ist das Thema „Existenzgefährdung“ offenbar vom Tisch. Das hatte vor zweieinhalb Jahren, im März 2007, noch ganz anders ausgesehen. Erhebliche Auslastungsprobleme seit 2003 und Millionenverluste zwangen damals die „Stiftung des Landes Niedersachsen für berufliche Rehabilitation“, Trägerin der Berufsförderungswerke in Bookholzberg und Bad Pyrmont, zu einschneidenden Maßnahmen.

In der dann eingeleiteten Restrukturierung sei die Mitarbeiterzahl beider Werke von 350 auf 210 verringert worden, berichtete Raasch. Das habe man ohne berufsbedingte Kündigungen und „hoch sozialverträglich“ geschafft, sagte er auch mit ein bisschen Stolz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Zuge der Restrukturierung hatte die Stiftung beide Werke zu einer Einheit zusammengelegt. Beide Häuser seien heute „hochmoderne Einrichtungen“. Die Zahl der Anmeldungen von Rehabilitanden (Umschülern) steige wieder an – wenngleich der Geschäftsführer vor Euphorie warnte.

Die Restrukturierung wird nach derzeitigen Plänen noch bis zum Spätsommer andauern. Für ihn sei deren erfolgreicher Abschluss zugleich das Ende seiner Geschäftsführer-Tätigkeit, deutete Raasch (65) seinen danach beginnenden Ruhestand an. S.30

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.