• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Auf der Datenautobahn ist noch manches Schlagloch

18.12.2019

Neerstedt Sich ein Stück besser kennenlernen stand 2018 beim ersten vorweihnachtlichen Glühweinabend der Unternehmer im Gewerbegebiet „Neerstedt Süd“ am Heidkämperweg im Mittelpunkt. Birgit Alberts (Alberts Allradtechnik) und Ute Schweers (Schweers-Grundbau) hatten damals alles für einen netten Glühweinabend auf dem Firmengelände Schweers und der Veranstaltungstechnik Kratzmann-Schweers organisiert. Die Idee kam an. Die Firma Claas lud deshalb jetzt zum zweiten Treffen ein. Bei Feuerschalen vor der Eingangstür, Glühwein mit und ohne Alkohol sowie Weihnachtsgebäck tauschten sich die Gewerbetreibenden erneut aus.

Nicht alle Unternehmer hatten Zeit. So blieben einige Fragen rund ums Gewerbegebiet unbeantwortet. Dazu gehörte die Frage, was auf der größten unbebauten Fläche entstehen wird. Bebaut werden muss sie innerhalb von drei Jahren. Sie befindet sich komplett in einer Hand.

Mit eingeladen worden waren zu diesem Abend auch Firma Spille und Stolle auf der gegenüberliegenden Seite des Gewerbegebietes. Anke Spille vertrat dabei als stellvertretende Bürgermeisterin die Gemeinde.

Was den Breitbandanschluss angeht, scheint langsam etwas Schwung in die Sache zu kommen. Firma Claas hat inzwischen ein Glasfaserkabel im Hause. Nun müsse die EWE es noch anschließen, so Cedrik Sudmann von Claas Weser-Ems. „Mit viel Glück geschieht das noch vor Weihnachten, eher aber wohl im neuen Jahr.“

Christian Rathkamp kann zurzeit nur über LTE-Verbindung ins Netz und telefonieren. „Im März 2019 sollten Telefon und das schnelle Netz angeschlossen werden. Jetzt sind wir auf März 2020 vertröstet worden.“ Besser hat es dagegen Nils Alberts. „Seit zwei Tagen haben wir tatsächlich 70 MB auf der Leitung. Mal sehen, wie lange das in dieser Höhe so bleibt.“

Bei Schweers Grundbau suchen die Bautrupps ein Leerrohr auf dem Grundstück. Ute Schweers: „Es ist alles aufgegraben worden. Doch fündig sind die Bauarbeiter bislang noch nicht geworden.“

Es ist also weiterhin so eine Sache mit der Datenautobahn, die die Unternehmer dringend benötigen. Gerade im ländlichen Raum hängt der Ausbau hinter den Zusagen und Erwartungen zurück, war der Tenor in der Runde. Aber davon ließen sich die Teilnehmer am zweiten Glühweinabend nicht die Laune verderben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.