• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

BÜRGERBUS: Neuer Fahrplan von „Kundschaft“ begrüßt

14.01.2010

GANDERKESEE Zwei gravierende Änderungen hatte der Ganderkeseer Bürgerbus-Verein in den neuen Fahrplan eingearbeitet, der seit dem 14. Dezember 2009 gilt. Einen Monat später zeigt der Daumen von Vorsitzender Hanna Otter-Sandstedt jetzt nach oben: Die neuen Nachmittagsfahrten auf Linie 220, so schilderte sie erste Beobachtungen, „werden angenommen“. Und auch die veränderte Linienführung im Bereich Ganderkesee/Falkenburg/Steinkimmen/Bergedorf sei positiv aufgenommen worden.

Auf der Linie 220 (Rethorn-Bookholzberg-Ganderkesee-Bergedorf-Ganderkesee) verkehrt der Bürgerbus seit dem 14. Dezember zwischen 8.48 und 18.38 Uhr, allerdings (wie bisher) nur montags, dienstags, donnerstags und freitags. Was die neuen Nachmittagstouren angeht, „haben wir natürlich keine Top-Zahlen“, die habe sie auch nicht erwartet. Aber die Akzeptanz stimme sehr zufrieden, sagte Hanna Otter-Sandstedt.

Fahrzeiten verkürzt

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die veränderte Linienführung (ebenfalls auf Linie 220) verkürzt Fahrzeiten – zum Beispiel von Falkenburg oder Bergedorf via Ganderkesee nach Bremen. Denn der Bürgerbus fährt jetzt von Ganderkesee aus keinen Rundkurs mehr über Falkenburg, Steinkimmen und Bergedorf – sondern erst nach Bergedorf und zurück, dann nach Falkenburg und zurück. Ferner wurde die Möglichkeit geschaffen, in Rethorn ohne größeren Zeitverlust auf Linie 222 (Rethorn-Delmenhorst) umzusteigen. Auch richtete der Verein eine Haltestelle an der Bergedorfer Straße ein (bei Praxis Dr. Brockmeyer).

Die nächsten Fahrgast-Zahlen will der Verein Ende Januar zusammenstellen. Angesichts des vielen Schnees auf den Straßen rechnet Hanna Otter-Sandstedt insgesamt mit eher geringeren Frequenzen. Denn der Bürgerbus werde gerade auch von älteren Menschen genutzt – und die würden bei Schnee- und Eisglätte eher zu Hause bleiben.

Fahrplan wird zugesandt

Zum Fahrplanwechsel am 14. Dezember hatte der Verein 7000 Fahrpläne verteilt. Weil sie und andere Fahrer dennoch des Öfteren danach gefragt würden, bot die Vereinsvorsitzende bei Bedarf an, sich bei ihr zu melden ( 04223/8575). Sie schicke dann einen Plan zu.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.