• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Neuer General mit neuem Adjutanten

24.10.2014

Wildeshausen Personelle Veränderungen bei der Wildeshauser Schützengilde: Zum neuen Adjutanten des Generals wurde Günter Vorberger auf der Offiziersversammlung im historischen Rathaus ernannt und einstimmig bestätigt. Vorberger ist der Gilde schon seit Jahrzehnten treu: So war er Schaffer des Jahres 1983.

Die Neuwahl war erforderlich geworden, da sein Vorgänger Gerd Eilers nach fünf Jahren signalisiert hatte, nicht mehr für dieses Amt zu kandidieren. Im § 20 der Statuten der Gilde sind die Aufgaben des Adjutanten des Generals geregelt. Darin heißt es „Er begleitet und unterstützt den General in allen dienstlichen Angelegenheiten und nimmt die ihm vom General besonders übertragenen Aufgaben wahr.“

Demnach wird Oberstleutnant Günter Vorberger dem neu gewählten Bürgermeister der Stadt Wildeshausen, Jens Kuraschinski, bereits ab sofort mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Zum neuen Rechnungsführer der Wildeshauser Schützengilde wurde Stefan Mahlstede einstimmig gewählt. Leutnant Mahlstede war im Jahr 2008 Schaffer und wurde bereits im letzten Jahr intensiv auf diese neue Position vorbereitet, denn so Oberst Ernst Frost: „Die Aufgabe des Rechnungsführers ist eine der wichtigsten Positionen in der Gilde“.

Laut § 21 der Statuten der Gilde ist der Rechnungsführer der stellvertretende Schatzmeister. Der Oberst bedankte sich mit einem Präsent bei Gerd Eilers und Günter Vorberger für ihre geleistete Arbeit in ihren Positionen in den vergangenen Jahren. Gleichzeitig wünschte er Günter Vorberger, der die Geschäfte der Gilde noch bis zum Ende diesen Jahres führen wird und Stefan Mahlstede alles Gute in ihren neuen Positionen.

Neben den Wahlen standen Berichte des Schatzmeisters und der Ausschussvorsitzenden zum Stand der Vorbereitungen des Gildefestes im nächsten Jahr im Mittelpunkt der Versammlung. Der Oberst der Gilde, Ernst Frost, gab den Ausschussvorsitzenden den Auftrag, „das Gildefest 2015 in althergebrachter Form wieder vorzubereiten, damit wir wieder ordentlich feiern können“.

Außerdem wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich mit der Aktualität der Statuten beschäftigen soll, um gegebenenfalls bei der Jahreshauptversammlung im Jahr 2016 Änderungen vorzulegen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.