• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Offshore: Windkraft der Zukunft?

04.10.2007

Der Klimabericht der Vereinten Nationen macht deutlich, dass es unumgänglich ist, von den fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energien umzusteigen. Die Offshore-Windenergie ist eine davon. Doch ist diese neue Energiequelle wirklich rentabel und wirkt dem Klimawandel entgegen?

Durch den Bau von Offshore-Windparks würde der Anteil an regenerativem Strom in Deutschland steigen. Durch die Zunahme der erneuerbaren Energien könnte langfristig der Kohlenstoffdioxidausstoß vermindert und die Erderwärmung gebremst werden. Doch bisher sind dies nur Wunschvorstellungen, die mangelnde Erfahrung mit den stark erschwerten Bedingungen auf See und der dafür erforderlichen Technik schwer zu verwirklichen sind.

Das Material ist großen Belastungen wie Wind und Wellengang ausgesetzt. Außerdem wird die Stabilität durch Korrosion gefährdet. Daher besteht eine hohe Anfälligkeit für die Anlagen, wodurch für Investoren hohe Kosten entstehen, die zum Teil dreimal größer sind als die für den Bau der Anlagen an Land. Hinzu kommen auch erhöhte die Kosten für Reparaturen, die auf dem Wasser viel aufwendiger sind.

Fakt ist, dass die Zeit drängt und unbedingt etwas gegen den Klimawandel unternommen werden muss! Dazu muss viel Geld und Zeit in Forschung und Entwicklung investiert werden, damit die Offshore-Windenergie in einigen Jahren ihren Platz in der Energieversorgung Deutschlands einnehmen kann. So kann eine zusätzliche Möglichkeit für die Windnutzung entstehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.