• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

HAUPTVERSAMMLUNG: OHV sagt Danke mit Beifall und Blumen

24.01.2007

GANDERKESEE Mit Medaille, Blumen und viel Applaus dankte der OHV „seiner“ Elfriede Sotta für 18 Jahre als Vorsitzende. Nachfolger ist Gerold Ahlers.

Von Karsten Kolloge GANDERKESEE - Beim Orts- und Heimatverein Ganderkesee ging gestern Abend eine Ära zu Ende. 18 Jahre lang hatte Elfriede Sotta im gleichberechtigten Vorsitzenden-Trio ihre Frau gestanden – und zum Beispiel maßgeblich dazu beigetragen, dass Ganderkesee zu einer Heimatstube kam. Gestern verabschiedete sich die rührige Ganderkeseerin von ihrem Amt – aber natürlich nicht von der Heimatstube.

Zum Nachfolger von Elfriede Sotta wählte die Versammlung Gerold Ahlers. Hier und auch bei den übrigen Wahlen zeigten sich die Anwesenden einig – und schnell. Im Sauseschritt wurden Anneliese Lüdeke (ebenfalls Vorsitzende), Gerd Haase und Fritz Witte (Schriftführer) sowie Joachim Töhl (Kassenverwalter) bestätigt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es war eine schöne, erfolgreiche Zeit“, zog Elfriede Sotta, sichtlich gerührt, ein ganz persönliches Fazit nach den 18 Jahren an der Vereinsspitze. Dabei sei der Anfang nicht immer leicht gewesen. „Als erste Frau, von der Frauengruppe vorgeschlagen, kam ich in eine reine Männerdomäne.“

In den folgenden Jahren habe der Verein viel gearbeitet – und viel bewegt. Auch auf die Heimatstube kam Elfriede Sotta zu sprechen. Hier die vielen kleinen und großen Exponate zu zeigen, sei „eine schöne Aufgabe“.

Gleich zu Beginn der Zusammenkunft hatten Elfriede Sotta und Helga Warfelmann (seit 27 Jahren Leiterin der Frauengruppe) an die Aktivitäten im Jahr ’06 erinnert. Das herausragende Ereignis: das 50-jährige Bestehen des OHV, das der Verein gleich zweimal feierte. Am 30. September wurde in der Heimatstube bei einem Tag der offenen Tür gesponnen, gewebt oder genäht, bevor am 12. November ein Festakt im Rathaus folgte.

Für 2007 stehen die Termine des OHV bereits fest. So wird am 24. März zum Mitmachen bei der „Aktion sauberes Ganderkesee“ aufgefordert. Zur Pflege des Hügelgrabes am Hexenberg trifft man sich am 1. September um 8.30 Uhr, zum Plattdüütsch-Abend am 27. November um 19.30 Uhr.

Drei Touren sind vorgesehen: Zunächst will sich der Verein am 7. Juli bei einer heimatkundlichen Tagesfahrt die Stadt Lüneburg anschauen. Vom 25. bis 29. August wird eine Reise nach Malente unternommen. Tour Nummer drei führt nach Bremerhaven, wo sich der OHV am 13. Oktober das Auswanderer-Museum anschaut.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.