• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Immobilien: Oldenburger GSG kauft 92 Wohnungen im Landkreis

10.10.2014

Landkreis Das Oldenburger Wohnungsunternehmen GSG investiert im Landkreis: Zum 1. Dezember übernimmt die GSG 92 Wohnungen von der GeWobau Vechta. Die Mietshäuser befinden sich in Ganderkesee, Harpstedt, Großenkneten und Dötlingen.

Die Mieter wurden laut GSG bereits über den Eigentümerwechsel informiert. Das Oldenburger Unternehmen habe dabei versichert, die Wohnungen im Bestand zu behalten. Außerdem sollen sie weiter im Sinne der vorhandenen Sozialbindung bewirtschaften werden. Über den Kaufpreis für das Immobilienpaket machten die beiden Wohnungsunternehmen keine Angaben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die 1921 gegründete GCG besitzt derzeit 7500 Mietwohnungen sowie eine ganze Reihe gewerblicher Immobilien. Schwerpunkt ist die Stadt Oldenburg. Anteilseigner sind neben dem Landkreis Oldenburg (9,35 Prozent) die Deutsche Rentenversicherung (11,7) sowie die beiden regionalen Geldinstitute LzO und BLB mit jeweils 22,2 Prozent. Den größten Anteil hält die Stadt Oldenburg (34,5 Prozent).

„Die Wohnungen fügen sich bestens in unseren Bestand ein“, erläutert der Geschäftsführer Stefan Könner. „Wir freuen uns, dass wir unser Engagement im Landkreis Oldenburg, ausweiten können.“ Und damit soll noch lange nicht Schluss sein. Die GSG prüft derzeit weitere Neubauvorhaben im Landkreis. „Wir hatten Gespräche mit mehreren Bürgermeistern, die uns berichtet haben, dass es an Wohnraum für junge Menschen mangelt“, sagt GSG-Vize Rainer Zietlow. Derzeit laufen Verhandlungen über zwei Projekte für kleinere Wohnanlagen. Entscheidungen könnten noch 2014 fallen.

Jasper Rittner Redaktionsleitung / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2601
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.