• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wanderausstellung: „Orte mit Zukunft“ im Rathaus entdecken

29.10.2010

NEERSTEDT Rund ein Jahr ist es her, da durften die Vertreter der Gemeinde Dötlingen bei einem Empfang in Bremen jubeln. Sie erhielten einen Preis bei dem Wettbewerb „Orte mit Zukunft – Nicht ohne Netzwerke“. Das „Dötlinger Modell“ überzeugte die Jury. Jetzt kommt die Gelegenheit, die 29 Wettbewerbsbeiträge vor Ort in Neerstedt auf einen Schlag sehen und vergleichen zu können. Am Dienstag, 2. November, 17 Uhr, eröffnet Dötlingens Bürgermeister Heino Pauka im Rathaus Neerstedt die Wanderausstellung des Kommunalverbundes Niedersachsen/Bremen zu dem Wettbewerb „Orte mit Zukunft – Nicht ohne Netzwerke“.

Bis Dienstag, 16. November, ist die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zudem gibt es ein Vortragsprogramm mit Referenten aus der Gemeinde und der Region zu Themen des Lebens im Alter (siehe Kasten). An diesen Tagen kann auch davor und danach die Ausstellung besichtigt werden.

Am Dienstag, 2. November, ist zunächst Bürgermeister Pauka als Gastgeber gefragt. Danach folgen die Geschäftsführerin des Kommunalverbundes, Susanne Krebser, und die verantwortliche Projektleiterin Birte Adomat. Sie stellen den Wettbewerb vor, den der Kommunalverbund gemeinsam mit dem Bremer Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa ausgelobt hatte. Ziel war es, innovative Lösungsansätze im Umgang mit dem Demografischen Wandel in den Bereichen Wohnen, Infrastruktur, Bildung und Kultur, Arbeit und Qualifizierung und Integration/Migration zu finden.

Neben Kommunen beteiligten sich auch Initiativen, Vereine und Verbände. Gerade der Vernetzung der Beteiligten vor Ort maß die Jury eine hohe Bedeutung zu. Daher zählte unter anderem das „Dötlinger Modell“ zu den sechs prämierten Wettbewerbsbeiträgen.

Am Dienstag bei der Eröffnung kommen auch zwei Initiativen zu Wort, die sich ebenfalls mit dem Demografischen Wandel und möglichen Reaktionen darauf beschäftigen. Sonja Raabe vom Projekt BASTa stellt Aktionen für Senioren in Twistringen vor. Renate Dunker schildert, wie das Projekt Nachbarhaus Thedinghausen funktioniert.

Die Wanderausstellung des Kommunalverbundes ist seit März 2010 in vielen Rathäusern gezeigt worden. Sie kommt jetzt von Delmenhorst nach Neerstedt. Danach geht es im Bremer Raum weiter.

rund um das Dötlinger Modell „Leben Zuhause, so lange wie möglich“ werden anlässlich der Ausstellung des Kommunalverbundes Niedersachsen/Bremen im Rathaus angeboten. Haupt- und ehrenamtliche Referenten halten die Vorträge, die Teilnahme ist gratis. Alle Vorträge sind im Sitzungszimmer des Rathauses Neerstedt.

Den Abend gestalten drei Referenten. Ralf Lanfersiek, stellvertretender Geschäftsführer der Norle in Dötlingen, gibt einen Überblick über die Leistungen der Pflegeversicherungen. Uwe Lisson stellt das Angebot des Vereins „Lotsen für pflegende Angehörige“ vor. Christel Kluck und Hartmut Berlinicke vom Hospizverein Wildeshausen informieren über Fragen des Alters, des Abschiednehmens und der Arbeit ihres Vereins.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Drei Referenten widmen sich zwei großen Themenkomplexen. Vera Vollmer und Günther Wandscher vom Seniorenservicebüro Aktiv A für den Landkreis Oldenburg stellen die Arbeit der Einrichtung vor und informieren über die Ausbildung und Vermittlung von ehrenamtlichen Seniorenbegleitern. Ein entsprechender Kursus läuft derzeit im Dötlinger Püttenhus. Helmut Müller von Müller Immobilien aus Wildeshausen stellt die geplante Seniorenwohnanlage am Neerstedter Kreisel vor. Er gibt Auskunft über die Größe, Ausstattung und Kosten der Wohnungen sowie die möglichen Zusatzleistungen.

Um das „Dötlinger Modell“ geht es im Vortrag von Dr. Manfred Schwarz, ortsansässiger Mediziner. Petra Nespital, Pflegedienstleitung Landdienste, stellt das Haus Wilhelmina in Dötlingen vor. Sie erörtert die Konzepte der Wohngruppe und der Tagespflege in Dötlingen (Ex-Bankgebäude). Auch um Möglichkeiten der Finanzierung geht es.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2077
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.