• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Dlrg: Ortsgruppe trotzt widrigen Umständen

22.02.2011

WILDESHAUSEN „Trotz schlechter Umstände gute Arbeit abliefern“, dies ist das neu gesteckte Ziel des Vorstandes der DLRG-Ortsgruppe Wildeshausen. Es sei nicht förderlich „den Kopf in den Sand zu stecken und nichts zu tun. Ein Schwimmbad ist unabdinglich und wird wohl hoffentlich auch nicht mehr lange auf sich warten lassen.“ Mit diesen Worten schloss der Vorsitzende der DLRG Wildeshausen, Carsten Petermann, am Freitagabend die Jahreshauptversammlung im Schwimmerheim.

Schlimmstes Szenario

Das bereits im letzten Jahr vorhergesagte „schlimmste Szenario“ sei durch die Schließung des Kurbades eingetreten und habe viel Organisation und Einsatz gefordert, um einen „relativ normalen“ Trainingsbetrieb wieder herstellen zu können. Es sei aber gelungen, mit den neuen Schwimmzeiten in Bremen für alle Trainingsgruppen Training stattfinden lassen zu können. Jedoch sei dies keinesfalls eine dauerhafte Lösung, es gehe weiterhin um die Existenz der DLRG Wildeshausen.Vor allem bestehe die Angst, dass das Vereinsheim am Krandel auch wegfallen könnte, argwöhnte Carsten Petermann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nicht nur der Trainingsbereich, sondern auch der Bereich Ausbildung, habe in diesem Jahr unter der Schließung des Bades gelitten, so Petermann. Beispielsweise konnte ein Erwachsenenschwimmkursus aufgrund des geschlossenen Schwimmbades nicht beendet werden.

Trotz aller Widrigkeiten kamen die Trainer in diesem Jahr auf mehr als 900 Trainerstunden, die Wachgänger auf mehr als 210 Wachstunden. Und dies obwohl sie alle schon sehr lange „auf dem Trockenen sitzen“.

Rücktritt bedauert

Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden in diesem Jahr Thore Bornebusch, Miriam Fastje, Franziska Heil, Annika Hogeback, Mareike Poppe, Ann-Marie, Felix, Maria und Niklas Tangemann geehrt. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Frank Schnitger, Frank Eggers und Björn Barkemeyer geehrt.

Mit Bedauern wurde der Rücktritt Sonja Behlens von ihrem Posten als Ressortleiterin Öffentlichkeitsarbeit aufgenommen. Ein Nachfolger werde jedoch nicht lange auf sich warten lassen.

Als Vertreterin des Bezirksverbandes war Britta Zurhelle zu Gast bei der Jahreshautversammlung der Ortsgruppe Wildeshausen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.