• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Ortskern profitiert vom Wochenmarkt

10.04.2014

Hude Jeden Freitag zwischen 14 und 18 Uhr entwickelt der Huder Bahnhofsvorplatz eine besondere Anziehungskraft. Blumen, frisches Obst und Gemüse, Käse- und Fleischspezialitäten oder Fischprodukte wechseln dort seit 24 Jahren den Besitzer. Auf dem Huder Wochenmarkt wird jeder fündig.

„Ich erledige hier meinen kompletten Wocheneinkauf“, sagt eine Huderin, die Brot, Obst und Käse in ihren Korb gepackt hat. Doch nicht nur das Angebot überzeugt, auch die Atmosphäre sorgt dafür, dass der Markt stets gut besucht ist. „Ich bin jeden Freitag hier. Hier ist nicht nur das Angebot hervorragend, sondern auch das partnerschaftliche Gespräch zwischen Hudern und den Verkäufern gehört zum guten Ton“, freut sich Brigitte Wille.

Silvia Schubert, die seit 16 Jahren das Amt der Marktmeisterin inne hat, schwärmt von dem guten Miteinander der Marktbeschicker. „Viele Händler sind seit der Anfangszeit dabei. So konnten Kunden und Händler eine gute Verbindung aufbauen.“ Die Huder wissen mittlerweile, was sie auf dem Markt und an den 23 Ständen erwartet.

Ein großes Plus sieht Schubert durch den Markt für den gesamten Ortskern. „Wir sind hier mitten im Ort und ziehen mit dem Angebot viele Kunden an. Von diesem Synergieeffekt profitieren natürlich auch die Unternehmen, wie Banken, Modegeschäfte und Buchhandlungen.“

Der Wochenmarkt lohnt sich auch für die Verkäufer von außerhalb der Gemeindegrenzen. Franz Rüdebusch verkauft hier seit drei Jahren Obst und Gemüse. Ihm gefalle vor allem der Kontakt zu den Kunden: „Es herrscht eine schöne Atmosphäre hier. Man kennt sich untereinander und kommt somit leicht ins Gespräch.“ Bald beginnt die Spargelzeit, dann bringt der Händler aus Altjührden auch seine Schälmaschine mit.

Am Stand quer gegenüber duftet es nach Kräutern. Bei Elise Hoting und Andrea Pomorin wechseln Mozzarella-Käse-Cremes, Gewürze und Dips den Besitzer. „Wir kommen sehr gerne her. Durch die direkte Zuganbindung kommen auch viele Kunden aus der gesamten Region hier nach Hude.“

Probleme gebe es auf dem Markt nur selten, berichtet Silvia Schubert. „Wenn, dann können wir die Kleinigkeiten meist unkompliziert untereinander lösen.“ Problematisch sieht die Marktmeisterin jedoch die Parksituation. Ab 12 Uhr müssen die Beschicker auf dem Bahnhofsvorplatz aufbauen, spätestens dann müssen alle Parkplätze geräumt werden. „Ich möchte die Bürger noch einmal bitten, am Markttag Rücksicht zu nehmen. Sonst müssen wir die Autos leider abschleppen“, so Schubert.

Lars Puchler
Redakteur
Lokalsport Ammerland
Tel:
04488 9988 2610

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.