• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Landwirtschaft: Ortslandvolk fordert Gleichbehandlung

06.03.2015

Wildeshausen Eine der Hauptaufgaben der Landwirte in der Region werde es in den nächsten Jahren sein, den Nährstoffeintrag in die Böden zu verringern. Diese Ansicht hat der Vorsitzende des Ortslandvolkverbandes Wildeshausen. Franz-Josef Dasenbrock, in der Generalversammlung vertreten. „Wir müssen das in den Griff kriegen“, sagt er der NWZ .

Grund für Belastung der Böden sei nicht nur eine Überdüngung durch die Landwirte, sondern auch die geringer gewordene Grundwasserneubildung, unter anderem durch zu wenig Regen. Dadurch habe es einen zu geringen Verdünnungseffekt gegeben. Der Entwurf für die Novelle der Düngeverordnung liegt auf dem Tisch.

Gast der Generalversammlung war Bürgermeister Jens Kuraschinski. Mit ihm sprachen die Landwirte unter anderem über den ländlichen Wegebau und über die Dorferneuerung. Nach Darstellung von Dasenbrock solle die Stadt unbedingt Fördergelder für den ländlichen Wegebau einwerben, wenn sich die Gelegenheit biete.

Hinsichtlich der Dorferneuerung fordert der Ortslandvolkverband die Gleichbehandlung aller Bauerschaften. Dasenbrock nannte als Beispiel die Straßenbeleuchtung. Wenn die Stadt neue Laternen in Orten wie Pestrup und Bühren kostenneutral realisiert habe, könne sie nicht in Thölstedt, Holzhausen oder Kleinenkneten Anliegerbeiträge verlangen.

Bei der Vorstandswahlen gab es nur eine Veränderung. Neuer Beisitzer wurde Niklas Behrens (Düngstrup) anstelle von Ralf Eilers. In ihren Ämtern wiedergewählt wurden Vorsitzender Franz-Josef Dasenbrock, 2. Vorsitzender Ralf Stöver sowie Schriftführerin Ina Rüdebusch.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.