• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wild- und Freizeitpark In Ostrittrum: Jolie und Junis leben sich ein

26.02.2020

Ostrittrum Junge Esel laufen durchs Gehege, noch ungenutzte neue Spielgeräte stehen bereit, Max und Moritz werden neu frisiert: Im Wild- und Freizeitpark Ostrittrum am Rittrumer Kirchweg 29 laufen die letzten Vorbereitungen für die Saisoneröffnung am kommenden Samstag, 29. Februar.

Neue Rapunzel

Parkleiterin Tanja Riesmeier zeigt sich optimistisch: „Bis Samstag wird alles fertig, danach müssen höchstens Kleinigkeiten gemacht werden.“ Sie stand am Dienstag im Märchenwald auf dem Dach einer Hütte, um der Figur Moritz neue Haare anzubringen. Ein paar Meter weiter strahlt den Besuchern eine neue Rapunzel aus dem Turm entgegen – einige hätten sich beschwert, dass die Vorgängerin nicht schön aussehe, wunderte sich Riesmeier.

Überhaupt seien die Figuren im Märchenwald mit viel Arbeit verbunden, erklärt Mitarbeiterin Sarah Klems. Eichhörnchen würden die Perücken klauen, andere kleine Tierchen die Wimpern abfressen. „Die Wand für Rotkäppchen wird neu bemalt, außerdem bekommen die Bremer Stadtmusikanten einen neuen Räuber“, berichtet sie, als sie durch den Park führt. All das wird innerhalb der viermonatigen Saisonpause erledigt. „Wir wollen möglichst wenig im laufenden Betrieb machen, um die Besucher nicht zu stören.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In diesen vier Monaten hat der Park Nachwuchs bekommen: Die Halbgeschwister Jolie und Junis leben seit Ende Januar in dem neu eingezäunten Gehege, das bisher keine festen Bewohner hatte. „Die beiden sind das Highlight“, gibt Klems eine Schätzung ab. Dass die beiden französischen Großesel erst ein Dreivierteljahr alt sind, sieht man den Tieren nicht an. „Sie werden pferdeähnlich groß“, erklärt Riesmeier – deshalb sind die beiden bereits jetzt deutlich größer als andere Esel.

Poitou-Esel seien im Bestand gefährdet, so Riesmeier. Für sie waren die Neuzugänge ein Glücksfall: Schon länger habe sie nach solch einer Rasse gesucht. Dann bot das „Gut Sannum“ an, die beiden Esel an den Park abzugeben.

Den Bewohnern von „Gut Sannum“, einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung, sei der Abschied von den Tieren schwer gefallen. „Die Esel sind nicht leicht in der Haltung, sie haben ihren eigenen Kopf“, weiß Riesmeier. Jolie und Junis seien aber friedlich: „Sie sind auf dem Schoß der Bewohner aufgewachsen. Ich würde keine Tiere anschaffen, die unsere Mitarbeiter gefährden könnten.“ Von Vorteil sei für die Tiere auch der kurze Anfahrtsweg gewesen. „Für uns ist es perfekt“, freut sich die Parkleiterin.

Kassen umrüsten

Zeitintensiv sei die Umrüstung in Gastronomie und im Souvenirshop gewesen: Aufgrund des neuen Gesetzes mussten sieben Kassen mit Display und Scanner angeschafft werden – zuvor waren die Waren mit Stift und Block abgerechnet worden. Kabel mussten verlegt und Mitarbeiter geschult werden. Ware könne zukünftig mit Karte bezahlt, Essen im Restaurant mithilfe einer Nummer auf dem Kassenzettel abgeholt werden.

Für Kinder gibt es ebenfalls neue Attraktionen: So soll das Heimatmuseum mit Motorik-Lerntafeln interessanter für die jungen Besucher werden. Neue Spielgeräte, besonders für Kleinkinder, wurden installiert. Neue Infotafeln hängen an Gehegen. Im Internet (www.freizeitpark-ostrittrum.de) kann ab sofort eine Parkrallye aufgerufen werden.

Was sonst noch neu ist, erfahren die Besucher am kommenden Samstag ab 9 Uhr. Von da an öffnet der Park täglich von 9 bis 19 Uhr.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.