• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Partner steigt bei Schwarting ein

25.02.2017

Schlutter Die „Bernhard Schwarting GmbH“ ist Vergangenheit – doch der Traditionsbetrieb in Schlutter hat wieder eine Zukunft: Als „Schwartings feine Tischlerei seit 1902 GmbH“ wird die Handwerksfirma an der Delmestraße nach dem erfolgreichen Insolvenzverfahren ab 1. März am bisherigen Standort weitergeführt. Die sechs Beschäftigten werden übernommen.

Möglich macht dies der Einstieg eines neuen Partners: Die Uwe Thormählen Dachdeckungsgesellschaft mbH (Elsfleth) beteiligt sich an der neuen GmbH, weitere Gesellschafter sind die bisherigen Mitarbeiter der Zimmerei, Gerrit Bakenhus und Kristoffer Mowitz. Als Geschäftsführer fungiert künftig Jens-Uwe Thormählen.

„Eine sehr erfreuliche Entwicklung, auch aus Sicht der Mitarbeiter“, betonte am Freitag der Insolvenzverwalter Berend Böhme (Bremen), der das Unternehmen seit Mitte November durch die heikle Phase geführt hat und nun im Rahmen einer übertragenden Sanierung übergeben kann.

Böhme zeigte sich zufrieden, weil nicht nur der Name Schwarting erhalten bleibe, sondern sich auch die Familie in fünfter Generation in dem Betrieb wiederfinde. Gerrit Bakenhus ist der Sohn der früheren Geschäftsführerin Insa Schwarting-Bakenhus und Enkel des bisherigen Seniorchefs Bernhard Schwarting. Der 30-Jährige ist nach eigenen Angaben „froh, dass der Betrieb in sehr gute Hände gegangen ist und wir jetzt einen starken Partner haben.“

Jens-Uwe Thormählen ist Dachdecker-, Zimmerer- und Klempermeister und beschäftigt in seinem Unternehmen, das sein Vater Uwe 1980 gründete, knapp 80 Mitarbeiter – und jetzt noch sechs weitere in Schlutter, das neben Elsfleth, Rastede und Wilhelmshaven damit zum vierten Standort der Thormählen GmbH wird. Dort sollen künftig vor allem hochwertige Holzfenster konstruiert und produziert werden.

„Der Bereich Holz- und Fassadenbau ist bei uns stetig gewachsen und Fenster werden immer öfter angefragt“, erklärte Thormählen am Freitag in Schlutter. Deshalb passe die Firma Schwarting als Tischlerei „gut in unser Leistungsspektrum.“ Der neue Gesellschafter will auch gleich kräftig investieren: Neue Fahrzeuge müssten angeschafft und der Maschinenpark modernisiert werden, kündigte Thormählen an. Rund 80 000 Euro seien dafür erforderlich.

Erste Großaufträge für die „feine Tischlerei“ sind auch schon in Sicht: Thormählen berichtete von zwei Aufträgen in Hamburg mit einem Volumen von rund einer Million Euro. Rund die Hälfte davon könne in Schlutter abgearbeitet werden.

Die Bernhard Schwarting GmbH war im vergangenen Herbst durch Zahlungsausfälle in Schieflage geraten. Insolvenzverwalter Böhme hatte sich aber von Anfang an zuversichtlich gezeigt, dass eine zufriedenstellende Lösung für alle Beteiligten gefunden wird. Das scheint nun gelungen zu sein.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.