NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Versammlung: Petrijünger ziehen reichlich Fisch aus den Gewässern

28.04.2014

Wildeshausen /Altona Auf eine sehr erfolgreiche Angelsaison hat der Fischereiverein Wildeshausen am Freitagabend auf der Mitgliederversammlung im Hotel Gut Altona zurückgeblickt. 10 465 Fische mit einem Gesamtgewicht von knapp 5,5 Tonnen fingen die Petrijünger 2013. „Das sind über 1148 Kilo mehr Fisch als 2012“, sagte der Umwelt- und Naturschutzbeauftragte Ralf Siemer.

Allein 1003 Forellen (+126) gingen an den Haken. „Das spricht für die gute Wasserqualität unserer Gewässer, denn die Forelle ist ein sehr empfindlicher Fisch”, erklärte Siemer. Rekordverdächtige Zahlen hatte er auch beim Karpfen parat: 1110 Stück (+270, Durchschnittsgewicht 2,5 kg) wurden gefangen. „Das erste Mal seit Jahren im Plus sind wir beim Aal“, so Siemer. Insgesamt 670 Fische (+78) mit einem Durchschnittsgewicht von 400 Gramm stehen in der Statistik. Erfolgreich verläuft die Wiedereinbürgerung von Quappe (102) und Meerforelle (10). Hecht (243), Wels (16) und Zander (66) lassen die Herzen der Raubfisch-Freunde höher schlagen. Die kapitalsten Fänge waren ein 37 Kilo schwerer und 1,72 Meter langer Wels aus der Hunte sowie ein 18 Kilo Karpfen aus dem See Ahlhorn. Auch ein 9,1 kg schwerer Zander oder ein drei Pfund schwerer Barsch sind kapitale Fänge.

Die Ehrung langjähriger Mitglieder war ein weiterer Punkt. Seit 60 Jahren im Verein ist Rolf Böhme. „Er war einer unserer ersten registrierten Jungangler im April 1954. Heute ist er ein sehr erfolgreicher Karpfenangler“, sagte der Vorsitzende Jens Pfänder. Vor 50 Jahren eingetreten sind Heinz Milke, Harro Grotelüschen sowie Alois und Willi Dünzelmann. Seit 40 Jahren dem Verein die Treue halten Norbert Brinkmann, Jürgen Debbeler, Manfred Eilers, Peter Feuerstein, Manfred Hertrich, Hans Joost, Horst Pavlicek, Horst Rautenberg, Ewald Springer, Manfred Vogel und Manfred Zosel. Ihr 25-Jähriges feierten Reiner Alberts, Uwe Baumelt, Uwe Dieß, Lutz Krüger, Rainer Lagenstein, Thomas Templin und Jan-Peter Wichmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Verbandsjugendleiter des Landesfischereiverbandes, Uwe Berding, ehrte die Jungangler Michel und Moritz Ebinger für ihre erfolgreiche Teilnahme an den Bundesjugendfischertagen. Thomas Kaiser, seit 2001 Pressewart des Vereins, wurde mit der silbernen Ehrennadel des Landesfischereiverbandes ausgezeichnet.

Für die Wildeshauser Petrijünger geht es am Donnerstag, 1. Mai, mit dem Anangeln weiter. Treffen ist um 6 Uhr auf dem Krandelparkplatz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.