• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Berliner Reisemesse ITB ist abgesagt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 19 Minuten.

Liveblog Zum Coronavirus
Berliner Reisemesse ITB ist abgesagt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Positive Zahlen trotz fallender Preise

25.11.2015

Groß Ippener Erfreuliche Zahlen für die Mitglieder der Raiffeisen-Warengenossenschaft Bassum-Harpstedt: Fünf Prozent Dividende auf die Geschäftsguthaben zahlt die Genossenschaft für das vergangene Geschäftsjahr. In absoluten Zahlen sind dies 21 573,04 Euro, die aus dem erwirtschafteten Jahresüberschuss von 154 196,85 Euro ausgeschüttet werden. 80 000 Euro fließen in die gesetzlichen Rücklagen, 52 623,81 Euro in die Ergebnisrücklagen.

Diese Zahlen stellte Wolfgang von Fintel, Hauptamtlicher Vorstand, in seinem Lagebericht zum Geschäftsjahr 2014/2015 am Montagabend während der Generalversammlung in Hackfeld’s Dorfkrug in Groß Ippener vor. Insgesamt verwies er auf eine Bilanzsumme von rund 8,2 Millionen Euro zum 30. Juni 2015.

„Die Umsatzerlöse verringerten sich zwar aufgrund niedriger Preise im Agrarbereich um 5,2 Prozent auf 33,7 Millionen Euro, mengenmäßig betrachtet konnten die Warenumsätze aber um 3 841 Tonnen bzw. vier Prozent auf 99 655 Tonnen gesteigert werden“, hob Wolfgang von Fintel hervor. Er bezeichnete dies als positive Entwicklung, die sich besonders durch Mengenerhöhungen beim Getreide- und Mischfutterhandel ergeben hätte.

Im Bereich Energie mit Brenn- und Treibstoffen wurde ein Umsatz von 9,5 Mio. Euro getätigt. Daneben investierte die Genossenschaft in die eigenen Betriebsstätten. So wurde zum Jahresbeginn ein Raiffeisen-Markt in Harpstedt eröffnet. Seit Mitte Februar werden hier Artikel für Haus, Hof und Garten angeboten und Geld in die Instandhaltung und Energieeinsparung investiert. Im Segment Einzelhandel kamen so noch einmal 422 000 Euro hinzu, was in der Summe 33,683 Mio. ausmacht.

Wegen der kontinuierlich gestiegenen Erfassungsmengen bei der Ernte wurde in Bassum ein neues Getreide-Silo in der Verlängerung der drei bereits vorhandenen Silobehälter gebaut. Von Fintel: „Die Lagerkapazität liegt je nach Getreideart nun bei 3 000 Tonnen. Aktuell haben wir Weizen eingelagert.“

In den Aufsichtsrat wiedergewählt wurden Vorsitzender Dr. Jochen Meyer, Johann Labbus, Rainer Lammers und Hendrik Speckmann. Beraten wurde ferner die Vergütung des Aufsichtsrates. Demnach erhält der Vorsitzende 200 Euro/Monat. Die anderen Mitglieder 50 Euro/Sitzung.

Im Anschluss an die Regularien hielt Jürgen Aumann, Geschäftsführer der Agravis Mischfutter Oldenburg/Ostfriesland GmbH einen Fachvortrag zum Thema „Rohstoffmärkte aus Sicht eines Mischfutterherstellers.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.