• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Klarer Wahlsieg für Rot-Grün  – CDU historisch schwach
+++ Eilmeldung +++

Liveblog Zur Hamburger Bürgerschaftswahl
Klarer Wahlsieg für Rot-Grün – CDU historisch schwach

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Rege Beteiligung am Ferienpass erwünscht

06.04.2006

BOOKHORN Die gute Arbeit des Gemeindejugendrings finde Anerkennung, sagte Vorsitzende Erika Schröter. Als neues Mitglied wurde das Ganderkeseer Jugendparlament aufgenommen.

Von Gunda Ahlers BOOKHORN - „Wir machen eine hervorragende Jugendarbeit", erklärte Erika Schröter, Vorsitzende des Gemeindejugendrings (GJR) Ganderkesee, am Dienstag auf der Jahreshauptversammlung. Das werde auch von der Gemeinde und dem Landkreis anerkannt, indem sie Zuschüsse in gleich bleibender Höhe für die kommende Ferienpassaktion gewährleisten. „Wir bleiben auch im Haushaltsjahr 2007 von Kürzungen verschont", berichtete Schröter auf der Versammlung im Vereinsheim des Spielmannszuges Ganderkesee in Bookhorn.

Gleichwohl richtete die Vorsitzende an die rund 50 erschienenen Vertreter von Mitgliedsvereinen den Appell, sich in diesem Jahr noch stärker am Ferienpass zu beteiligen. In 2005 nahmen nach Auskunft von Schröter 27 Vereine daran teil.

Als neues Mitglied wurde am Dienstag das Jugendparlament Ganderkesee im Gemeindejugendring aufgenommen. Auf der anderen Seite wurde, wie der Vorstand bekannt gab, in 2005 acht Vereinen die „ruhende Mitgliedschaft" mitgeteilt, da sie öfter als drei Mal keinen einzigen Vertreter zu den Versammlungen geschickt hatten.

Bei den Wahlen wurden Frank Meister als stellvertretender Vorsitzender und Vera Meyer als Schriftführerin in ihren Ämtern bestätigt. Vera Meyer, die seit 24 Jahren im Vorstand mitarbeitet, erklärte nach ihrer Wiederwahl, dass sie sich freue, die 25 voll machen zu können. Mit beratender Stimme sitzt künftig für den GJR Frauke Broda im Gemeindeentwicklungsausschuss. Sie wurde einstimmig als Nachfolgerin von Katharina Bahr gewählt, die das Amt aus Zeitgründen auf eigenen Wunsch abgab.

Gemeindejugendpflegerin Brigitte Balder bot den Vereinen ihre Hilfe beim Aufstellen von Ferienpassangeboten an. Die Angebote sollten bis Anfang Mai bei der Gemeinde eingereicht werden, denn in der 19. oder 20. Kalenderwoche müsse abschließend über das Ferienpassprogramm beraten werden. Schröter sagte, dass sie rechtzeitig zu einer Versammlung des KJR in der Zeit zwischen dem 8. und 20. Mai einladen werde.

Kreisjugendpfleger Thomas Bauermeister machte auf den Tag der offenen Tür am 7. Mai im Kreishaus aufmerksam. Außerdem verwies er auf mehrere Angebote zur Schulung als Jugendgruppenleiter. Die alkohol- und nikotinfreie Fete im vergangenen November in Hude sei ein voller Erfolg gewesen – die Veranstaltung soll auch in diesem Jahr wieder im November stattfinden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.