• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Reicher Lämmersegen in Kleinenkneten

19.04.2014

Kleinenkneten Seelenruhig steht Mutterschaf Hummel auf der Weide des Hofes Middelbeck in Kleinenkneten. Zwei noch namenlose Lämmchen sind immer in ihrer Nähe. Mit ihren schwarzen Knopfaugen und dem noch flauschigen Fell entdecken sie vorsichtig und keck zugleich ihre Umgebung.

Insgesamt drei Muttertiere – Wuschel, Teddy und Hummel – sowie acht Lämmer tummeln sich auf dem Hof in Kleinenkneten. „Das ist schon eher selten“, sagt Christoph Debbeler vom Hof Middelbeck. Die Tiere gehören zu den Coburger Fuchsschafen, eine alte Landschafrasse, deren Bestand gefährdet war.

Dreieinhalb Wochen sind die Kleinen alt und fressen bereits Hafer, Kraftfutter, aber am liebsten Gras, weiß Christian Debbeler.

Christian ist zwar erst 14 Jahre alt. Doch Schafe züchtet er schon seit vier Jahren.

Damals habe er am 1. Mai im Internet Fotos von Schafen gesehen und gesagt: „Die möchte ich haben“, erinnert sich Vater Christoph Debbeler. Und dann ging es mit zwei Muttertieren los.

Auch als Geburtshelfer hat Christian schon kräftig Erfahrung gesammelt und bei so manchem Lamm, das mit den Hufen zuerst auf die Welt kommen wollte, nachgeholfen. „Da steht man dann auch in der Woche nachts um zwei Uhr auf“, sagt Christian. Jeden Tag kommt er zu seinen Tieren und füttert einmal pro Tag bei den Kleinen eine Mahlzeit mit der Flasche dazu.

Jeden Morgen können die Lämmer es kaum erwarten, auf die Weide zu kommen und die Welt zu entdecken. Noch sind die Acht im Gegensatz zu ihren Müttern noch schokobraun gefärbt.

Das ändert sich mit der Zeit. Das Fell werde dann fortlaufend heller. Nach zwei, drei Wochen komme auch langsam die Wolle durch, weiß Christian.

Er wurde für sein Hobby bereits ausgezeichnet. Zuletzt als jüngster Züchter bei der Tierschau Jaderberg.

Christian ist mit vollem Herzen und Tierliebe dabei, genauso wie seine Schwestern. So ist Louisa (14) stolze Besitzerin eines Pferdes, während Theresa (11) einen Hund hat. Und natürlich hat die ganze Familie die Lämmer ins Herz geschlossen. Deshalb kommt auf dem Hof Middelbeck an Ostern auch keine Keule der selbst gezüchteten Lämmchen auf den Tisch.

Tanja Henschel
Barßel
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2906

Weitere Nachrichten:

Hof

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.