• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Rekordjahr für die Tafel

18.03.2014

Wildeshausen Fünf Jahre ist es her, seit die Wildeshauser Tafel zum ersten Mal Lebensmittel an bedürftige Menschen ausgegeben hat. Seitdem ist die Einrichtung stetig gewachsen und hat seit Mai 2013 eine zweite Ausgabestelle in Ahlhorn. 39 Kunden zählte die Tafel im Jahr 2009. Inzwischen sind es schon 727. Außerdem versorgt sie die Haupt- und Förderschule sowie das Mehrgenerationenhaus in Wildeshausen wöchentlich mit Lebensmitteln.

„Wir haben im vergangenen Jahr 22 200 Personen an beiden Ausgabestellen bedient“, sagte Vorsitzender Peter Krönung. Unter den Bedürftigen seien in Wildeshausen 36 Prozent Kinder, in Ahlhorn sogar 54 Prozent. Krönung lobte die erhebliche Unterstützung und Spendenbereitschaft der Kommunen Wildeshausen und Großenkneten, sowie verschiedener Körperschaften, Vereine und einzelner Personen, die hauptsächlich dazu beigetragen hätten, dass die Tafel mit einem großen Überschuss in das neue Jahr gehen konnte.

„Von dem Geld möchten wir neue Kühltruhen und einen neuen Tiefkühlwagen kaufen. Wir wissen aber auch, dass wir nicht immer auf Spenden zählen können, daher versuchen wir finanziell auf eigenen Beinen zu stehen“, sagte Krönung. Das Geld solle auch als Rücklage für neue Räumlichkeiten dienen. „Wir haben die Sicherheit, noch weitere fünf bis sieben Jahre in der Diakonie Himmelsthür bleiben zu dürfen, aber was danach kommt, wissen wir nicht“, sagte Krönung.

Abschließend dankte er dem Team für die ehrenamtliche Arbeit und wies auf den Ehrenamtspreis hin, den die Stadt Wildeshausen im Februar vergangenen Jahres an die Tafel überreicht hatte.