NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

GENERALVERSAMMLUNG: Rigide Sparmaßnahmen stoppen finanzielle Misere

13.05.2005

[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]GRüPPENBüHREN GRÜPPENBÜHREN/KAS - Der Reiterverein Grüppenbühren ist wieder auf Erfolgskurs. Nach finanziellen Einbußen im Jahr 2003 und der ersten Hälfte von 2004, vor allem bedingt durch Krankheit der Schulpferde und Probleme mit dem Hallenboden, ist die Auslastung des Betriebs inzwischen fast auf dem alten Niveau angelangt. Zu verdanken ist dies rigiden Sparmaßnahmen und gezielter Werbung (Tag der offenen Tür) sowie einer Überarbeitung des Hallensandes. Nur die Boxenvermietung lasse noch zu Wünschen übrig, sagte der Vorsitzende Thomas Wagner während der Jahreshauptversammlung.

Eine weitere Verbesserung der Kassenlage soll indes nicht durch die Erhebung einer Aufnahmegebühr oder durch Erhöhung des Jahresbeitrages und der Boxenmiete erfolgen. Darin waren sich der Vorstand und alle der knapp 70 anwesenden Mitglieder einig. Lediglich die Gebühr für nicht geleistete Arbeitsdienst-Stunden wurde auf 15 Euro verdoppelt. Zudem wurde die Hallennutzungsgebühr für das erste Pferd von 16 auf 20 Euro monatlich angehoben. Damit liegt der RVG im Vergleich mit den umliegenden Vereinen noch immer im unteren Preisbereich.

Um den Vorstellungen und Wünschen der rund 360 Mitglieder besser gerecht werden zu können, bat Wagner darum, Vorschläge und Kritik immer direkt an eines der Vorstandsmitglieder zu richten. In der Vergangenheit seien Unzufriedenheiten Einzelner gelegentlich über Dritte weitergeleitet worden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In sportlicher Hinsicht kann der RVG voll zufrieden sein: Für die Ausbildung von Pferd und Reiter stehen den 110 Aktiven derzeit sieben qualifizierte Reitlehrer für Dressur und Springen zur Verfügung. Die 96 Voltigierer werden von neun Ausbildern auf sieben Vereinspferden unterrichtet. Alle entstammen dem Reiterverein Grüppenbühren. Als einziger Verein des Kreisreiterverbandes war der RVG in 2004 in der höchsten Leistungsklasse (A) startberechtigt. Sowohl im Reiten als auch Voltigierbereich bietet er seinen Mitgliedern neben dem alltäglichen Training auch regelmäßig Lehrgänge bei auswärtigen Ausbildern.

Eine Neuwahl stand für den Posten des Schriftführers an. Maike Benkenstein trat aus privaten Gründen zurück, wird den Verein aber weiterhin bei der Turnierorganisation unterstützen. Ulrike Raschen, die schon seit Dezember 2004 kommissarisch im Amt war, wurde von der Versammlung zur neuen Schriftführerin bestimmt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.