• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Rückzug in die zweite Reihe

27.10.2011

GANDERKESEE „Ich möchte nicht ganz aufhören, aber in die zweite Reihe treten.“ Das erklärte Horst Scherschanski am Dienstag auf der Jahreshauptversammlung der Sportgemeinschaft Bookhorn im Schützenhof Ganderkesee und stellte nach 31 Jahren sein Amt als 1. Sportwart zur Verfügung, kandidierte aber für den Posten des stellvertretenden Sportwarts. Als neuer 1. Sportwart wurde Michael Thoms vorgeschlagen und zusammen mit Horst Scherschanski einstimmig im Block gewählt.

Der bisherige stellvertretende Sportwart Norman Dierks stellte sich aus beruflichen Gründen nicht zur Wiederwahl. Eine weitere Veränderung gab es bei der Besetzung des Pressewartes. Nachfolger des bisherigen Pressewarts Jan-Eric Lüschen wurde Karsten Scherschanski. Er hatte vorab sein Einverständnis signalisiert und wurde in Abwesenheit von der 35-köpfigen Versammlung gewählt.

Norman Dierks und Jan-Eric Lüschen gehören fortan zusammen mit Thomas Eisenmenger als Beiratsmitglieder zum Vorstand. Im Amt bestätigt wurde Torsten Strodt­hoff als Schriftführer.

In seinem Jahresbericht zog Vereinschef Maik Scherschanski eine positive Bilanz. „Wir haben eine ganze Menge bewegt“, sagte er und bedankte sich bei allen Helfern, die zur Verschönerung des Vereinsheimes beigetragen hatten. „Der Verein lebt von solchen Leuten, die mehr tun, als sie müssen“, so der 1. Vorsitzende. Auch habe der Verein in den letzten zwölf Monaten 24 neue Mitglieder gewonnen. Davon seien 15 Herrenfußballer, fünf Gymnastikdamen, zwei Oldie-Fußballer und zwei passive Mitglieder. Aktuell habe der Verein 151 Mitglieder, berichtete Scherschanski. Als nächste Arbeitsmaßnahme kündigte er die Unkrautbekämpfung auf dem Fußballplatz an.

Für 25-jährige Treue zum Verein erhielten André Hampel, Hans-Peter Heinken und Waldemar Hude die Ehrennadel. In Abwesenheit wurde gewürdigt, dass auch Fritz Bruns und Johann Janßen seit 25 Jahren dabei sind.

Abschließend erteilte die Versammlung dem Vorstand grünes Licht für eine Modernisierung der Vereinssatzung, die den Mitgliedern zur Einsicht auslag. In seinem letzten Jahresbericht als 1. Sportwart berichtete Horst Scherschanski, dass jetzt zwei Fußball-Herrenmannschaften am Punktspielbetrieb teilnehmen. Es würden dringend mehr Schiedsrichter benötigt. Wer Interesse an einer Schiedsrichterausbildung habe, die vom Verein finanziell gefördert werde, solle sich bei ihm melden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.