• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wirtschaftspark zum Jahresende voll

17.08.2017

Sandkrug Im Wirtschaftspark Sandkrug wird es mit Ende dieses Jahres kein einziges freies Grundstück mehr geben. Davon geht die Gemeindeverwaltung fest aus. Für die letzten drei noch unbebauten Grundstücke – 8700, 3050 und 2500 Quadratmeter groß – gebe es ernstzunehmende Interessenten, so Wirtschaftsförderer Stefan Schelenz.

Alle drei Flächen sind reserviert worden. Die potenziellen Käufer haben jetzt maximal vier Wochen Zeit, um die Finanzierung mit ihren Banken zu regeln. Nach Ablauf der Frist kommt es entweder zum Verkauf oder die Grundstücke wären wieder zu haben. Selbst dieses Szenario kann die Gemeinde nicht schrecken. „Wir haben für jede der drei Flächen zwei bis drei weitere Interessenten auf der Warteliste“, sagt Schelenz.

Ende des Jahres wird es auch aus einem anderen Grund zu einer Zäsur kommen. Die Zusammenarbeit mit der Immobilien Development Beteiligungsgesellschaft der LzO (IDB) endet dann. Ab 2018 wird die Kommune die Vermarktung von Gewerbeflächen allein übernehmen. Im Rathaus wird nach dem Verkauf der letzten Grundstücke mit einem Plus von 350 000 Euro aus den Geschäftsbeziehungen mit der IDB gerechnet. Die Zahl der Gewerbetreibenden ist in den Jahren 2016/17 auf insgesamt 1182 gestiegen. 30 Abmeldungen stehen 147 Anmeldungen entgegen. Allerdings täuscht diese große Zahl. In der Statistik der Gemeinde werden auch sämtliche Betreiber von Photovoltaik-Anlagen erfasst.

Dennoch ist klar, dass die Kommune neue Gewerbeflächen bereithalten muss, wenn sie ihre Einnahmesituation im Haushalt weiter steigern möchte. Drei Optionen werden in diesem Zusammenhang verfolgt:
Der Kauf der etwa ein Hektar großen Friedhofserweiterungsfläche in Sandkrug, Bümmersteder Straße, Ecke Schultredde. Sondierungsgespräche hat es bereits gegeben. Der Eigentümer habe seine Bereitschaft zum Verkauf signalisiert, so Schelenz.
In Munderloh, nördlich der A 28, steht der Gemeinde nach einer Einigung mit zwei Grundstückseigentümern eine neue, etwa 6,5 Hektar große Fläche grundsätzlich für Neuansiedlungen zur Verfügung. Über die Vorgehensweise entscheidet der Rat.
Geplant ist auch der Rückkauf von Grundstücken in bereits bestehenden Gewerbegebieten, um diese gezielt aufzuwerten, wie es aus dem Rathaus heißt.

Neue Impulse für die Wirtschaft verspricht sich die Gemeinde auch von einer besseren Zusammenarbeit und engeren Kontakten der Gewerbetreibenden, die im Gewerbe- und Handelsverein Sandkrug, Streekermoor, Hatterwüsting bzw. in der Werbegemeinschaft Hatten organisiert sind. Schelenz kündigt an, noch in diesem Jahr das Hatter Unternehmer Forum (HUF) ins Leben zu rufen.

Auf Sandkruger Seite gibt es bereits seit Jahresbeginn grünes Licht für einen Zusammenschluss der beiden Vereine, in Kirchhatten ist der Vorstand ebenfalls daran interessiert. Ein Votum der Gewerbetreibenden fehlt aber noch. Man habe das Thema ein bisschen schleifen lassen, räumt Vorsitzender Olaf Janssen ein.

Von Schelenz’ Initiative zeigten sich Janssen und sein Amtskollege Gregor Holtrup, Vorsitzender des GuHV, am Mittwoch überrascht. „Wir begrüßen die Initiative des Förderers, hätten eine Absprache im Vorfeld aber als professioneller empfunden“, so ihr gemeinsamer Kommentar.

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.