• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Neues Stoppschild in luftiger Höhe

16.04.2019

Sandkrug Sicherheit geht immer vor: Unter diesem Aspekt hat die Kreuzung Astruper/Bümmersteder Straße in Sandkrug vor kurzem ein zusätzliches Stoppschild verpasst bekommen. Mitarbeiter der Straßenmeisterei montierten unmittelbar am über der Astruper Straße schwebenden Ampelmast das neue Warnschild.

Grundsätzlich seien an Kreuzungen als Ergänzung zu Ampeln auch diese vorfahrt­regelnden Schilder angebracht, erläutert Heike Lüning, Mitarbeiterin des Straßenverkehrsamtes in Wildeshausen, den Zusammenhang. Dies sei für den Fall eines Ausfalls einer Lichtzeichenanlage erforderlich. Manche Ampeln werden nachts auch bewusst komplett abgeschaltet.

An der Kreuzung Astruper/Bümmersteder Straße standen zwar bereits Stoppschilder. Eine Überprüfung ergab allerdings, dass ein Wegweiser die Sicht der Autofahrer in der Astruper Straße auf das alte Warnschild verdeckte – deshalb jetzt der neue Standort in luftiger Höhe.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.