• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Drei Standorte für Markt im Gespräch

12.04.2018

Sandkrug /Streekermoor Drei Standorte sind zurzeit ernsthaft im Gespräch, wenn es um eine mögliche Umsiedlung des in seiner Weiterentwicklung eingeschränkten Netto-Marktes an der Astruper Straße im Großraum Sandkrug geht: Eine landwirtschaftlich genutzte Fläche am Lüningsweg in unmittelbarer Nähe des Mühlenwegs, ein größeres Grundstück im Gebiet des künftigen Neubaugebietes – ebenfalls in Streekermoor, dort, wo ursprünglich die Residenzgruppe ein Altenwohnheim betreiben wollte, ehe sich die Ratsmehrheit für den Mitbewerber entschied – und der Auvers-le-Hamon-Platz in Sandkrug.

Die CDU hat sich vor einer Woche öffentlich für letzteren Standort in Sandkrug ausgesprochen. Jetzt meldet sich die Hatter FDP mit einer klaren Botschaft zu Wort. „Wenn ein Nettoumzug Sinn macht, dann höchstens an den Mühlenweg, und zwar direkt im neuen Baugebiet“, sagt Stephan Möller. Das hätte aus Sicht der Liberalen den Charme, dass das ihrer Meinung nach zu große Wohngebiet etwas kleiner würde. Außerdem würde hier ein Nahversorger wirklich seinen Zweck erfüllen können.

Den Standort Lüningsweg hält die FDP-Ratsfraktion dagegen für ungünstig. Ihr Argument: Würde dort ein Nahversorger angesiedelt, würde das die Verkehrsachse Mühlenweg, Lüningsweg, Grenzweg, Streeker Trift belasten – und damit eine wichtige Möglichkeit, das Zentrum Sandkrugs zu umfahren.

Für den Auvers-le-Hamon-Platz spricht aus Sicht der Liberalen nichts, dagegen aber einiges: Ein wichtiger zentraler Zugang ins Barneführer Holz werde verbaut. Außerdem seien dann Samstagsveranstaltungen wie Familienfest, Weihnachtsmarkt oder Schützenfest in Sandkrug künftig nicht mehr in der gewohnten Form möglich.

Die SPD hat in der Vergangenheit schon den Auvers-le-Hamon-Platz für ungeeignet gehalten. „Daran hat sich nichts geändert“, sagt Fraktionsvorsitzender Uwe Hollmann. Um ein Verkehrschaos im Ort zu verhindern, sei ein Discounter – egal welcher Marke – in Streekermoor viel besser aufgehoben. Die SPD favorisiere den Lüningsweg, sonst ginge zu viel Fläche für die Wohnbebauung verloren.

Die Grünen befinden sich nach Angaben ihres Fraktionssprechers Helmut Rücker noch im Diskussionsprozess. In der engeren Wahl seien der Lünings- und Mühlenweg. In der FHL (Freie Hatter Liste) werden nach Angaben Michael Stegmanns sowohl der Lüningsweg, als auch der Auvers-le-Hamon-Platz diskutiert.

Die Gemeindeverwaltung selbst favorisiert laut Bürgermeister Christian Pundt keinen Standort. Nahversorger, darunter fallen Märkte mit maximal 799 Quadratmeter Verkaufsfläche könnten im gesamten Gemeindegebiet angesiedelt werden, zitiert Pundt aus dem Einzelhandelsgutachten der Beratungsgesellschaft CIMA, die für die Gemeinde das gültige Konzept fortentwickelt. „Aus meiner Sicht wäre allerdings eine zusätzliche Ansiedlung eines Drogeriemarktes in diesem Zusammenhang ideal“, sagt der Bürgermeister.

Die zurzeit im Gespräch befindlichen Standorte seien entweder von Investoren oder den Ratsfraktionen selbst ins Spiel gebracht worden. „Für die Gemeindeverwaltung ist es vor allem wichtig, die gesamten Auswirkungen zu bewerten“, so der Bürgermeister. Das schließe u. a. auch die künftige Verkehrsentwicklung mit ein. In den kommenden Monaten soll in den Fachausschüssen weiter über das Thema diskutiert werden.


Stimmen Sie ab unter   https://bit.ly/2gs8xwg 
Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.