• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 36 Minuten.

Feuer In Bakum-Lohe
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Neue Älteste in Freier Gemeinde

18.09.2018

Sandkrug Wechsel an der Spitze der Evangelischen Freien Gemeinde (EFG) Sandkrug: der Sandkruger Wolfgang Asche (63) hat seine Aufgaben als Ältester und Gemeindeleiter in jüngere Hände gegeben. Künftig wird Andreas Schmidt, der die zurückliegenden zehn Jahre gemeinsam mit Asche die verantwortungsvolle Position ausfüllte, durch Gregor Holtrup und Olaf Böer, beide Anfang 50, ergänzt.

Vor zehn Jahren hatte Wolfgang Asche auf Bitten seines Vorgängers Wilfried Köhne viel Verantwortung übernommen. Die Entscheidung, jetzt bewusst in die zweite Reihe zurückzutreten, sei ihm dennoch nicht schwer gefallen, sagt er. Der Wechsel sei „normal wie nur etwas.“ Und: „Die Sache sollte immer wichtiger sein als die eigene Person“, erinnert er im Gespräch mit der NWZ.

Wolfgang Asche ist in Düsseldorf geboren worden und dort auch bis zu seinem 25. Lebensjahr aufgewachsen. Gemeinsam mit seiner Frau Karin zog er erst an den Mittelrhein, ehe er im Zuge seiner beruflichen Arbeit als Verkaufsleiter für einen großen Konzern mit seiner Familie nach Norddeutschland zog. 1986 war das. Schnell fühlten das Ehepaar Asche und seine vier Kinder sich in Sandkrug wohl. Seine Frau und er, damals beide in der Ev. Landeskirche, engagierten sich nach einiger Zeit im Sinne ihres Glaubens – zuerst in der Kirchengemeinde Sandkrug, später dann in der Evangelischen Freien Gemeinde.

Hier, so beschreibt es der langjährige Gemeindeleiter selbst, werde die Bibel als „Gottes inspiriertes Wort“ enger als in der Landeskirche ausgelegt. Die Freie Gemeinde setze bei der Verkündung der Gottesworte wie Jesus nicht auf Schriftgelehrte, sondern auf Menschen mit ganz anderen Berufen. „Man braucht sehr gute Bibelkenntnisse“, betont Wolfgang Asche. Deshalb habe er vor zehn Jahren die an ihn herangetragene Aufgabe als große Herausforderung empfunden.

Knapp 100 Mitglieder zählt die EFG. 2006, als die Glaubensgemeinschaft vom Haus Maranatha in ihr neues Gemeindehaus an der Ludwig-Erhard-Straße im Wirtschaftspark Sandkrug zog, war Wolfgang Asche noch Diakon, also Diener der Gemeinde. Als Höhepunkte seiner 2008 begonnenen Amtszeit bezeichnet er die beiden Großevangelisationen 2009 in Chemnitz und 2013 in Stuttgart. Beide Male war die kleine Gemeinde in Sandkrug als Außenstelle mit einer Liveübertragung dabei.

Ausgerechnet Chemnitz – als Wolfgang Asche den Namen der Stadt nennt, die aktuell durch rechtsextreme Aufmärsche in den Nachrichten ist, kommt er auf eine der seiner Meinung nach wichtigsten Botschaften der Heiligen Schrift zu sprechen. „Niemals mit Gewalt, niemals mit Druck“ zu agieren, das sei eine der „guten Botschaften“.

Es gebe in Deutschland nicht die eine Evangelische Freie Gemeinde, sondern sehr verschiedene Ausprägungen. „Wir in Sandkrug sind relativ trocken, rational, aber mit dem Herzen dabei“, lautet seine Beschreibung. Gerne denkt er auch an die große Jubiläumsfeier der Gemeinde im März 2016 aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens zurück und an neue Angebote wie die gemeinsame Freizeit am Dümmer in diesem Jahr, an der vom Kleinkind bis zum 80-Jährigen alle Generationen vertreten waren. Wolfgang Asches Fazit: „Ich habe es total gern gemacht, aber es ist ein schweres Amt und ich gebe die Verantwortung gerne in jüngere Hände weiter.“

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.