NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

BBS: Schüler kommen Europa ein Stück näher

04.06.2009

WIDLESHAUSEN „Ich gehe jetzt wählen!“ oder „Europa – wir wählen!“. Das ist die Aussage von vielen der rund 200 Schülerinnen und Schüler aus zehn Klassen, die an einem Erstwähler-Seminar an den Berufsbildenden Schulen Wildeshausen teilgenommen haben. Das Seminar wurde durchgeführt von dem parteiübergreifenden Verein „Junge Europäische Föderalisten“ (JEF), Sektion Bremen.

Die Referentinnen Leoni Beckmann und Anna-Mareike Voss stellten zunächst die Aufgaben und die Organe der Europäischen Union vor und betonten die zunehmende Bedeutung des Europäischen Parlamentes. In Gruppenarbeit mussten sich die Schüler dann mit den Wahlprogrammen der Parteien beschäftigen und daraus eine Wahlkampfrede entwerfen, die auf sehr unterschiedliche und originelle Art präsentiert wurde. „Wir waren sehr überrascht über das Interesse der sehr unterschiedlichen Schüler am Thema Europa und haben den Eindruck gewonnen, dass wir doch vielen einige Impulse gegeben haben, sich mit dem Thema Europa-Wahlen zu beschäftigen“, so die beiden Referentinnen.

Die BBS hatten am 6. Mai einen Europa-Informationstag mit der Organisation Carrefour Niedersachsen/Weser-Ems aus Oldenburg veranstaltet und den (Politik-)Lehrkräften viele Materialien für den Unterricht zur Verfügung gestellt. „Wir müssen die Schüler immer wieder an die Politik heranführen, um das Desinteresse und die Wissensdefizite abzubauen. Gerade in diesem Jahr gibt es viele aktuelle Anlässe dazu“, so Rudolf Boning, Fachleiter für Politik an den BBS und verantwortlich für die Organisation.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Die Institutionen der EU sind so weit weg, dabei haben sie bereits einen großen Einfluss auf unser alltägliches Leben“, äußerte sich beispielsweise Renke Liebig von der Fachoberschule Wirtschaft.

Bei der Probewahl der 200 BBS-Schülerinnen und Schüler siegte übrigens die SPD mit 27,6 % vor der CDU mit 23,3 %, den Grünen mit 14,7 %, der FDP mit 10,9 %, der Piraten-Partei mit 7,6 % und der Linken mit 5,8 % der Stimmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.