• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Schützen greifen tief in die Tasche

02.02.2011

MUNDERLOH Die Kuh ist – fast – vom Eis und die Munderloher Schützen können aufatmen und einer gesicherten Zukunft entgegensehen. Sie werden ihren traditionsreichen Sport wohl auch in den kommenden Jahren in der Schießhalle im Munderloher Landgasthof Brüers ausüben können.

Dabei versprach der Punkt „Pachtvertrag“ am Ende der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Munderloh am Montagabend im Vereinsgasthof in Munderloh doch einige Brisanz.

Doch es war dem Vorstand in vorherigen Gesprächen mit dem Verpächterehepaar Werner und Christine Brüers gelungen, Regelungen und Vertragsklauseln zu verabreden, die für beide Seiten akzeptabel waren.

Im Vorfeld angedachte Szenarien wie ein Neubau oder die Fusion mit einem anderen Schützenverein aus der Gemeinde Hatten mussten nicht weiter verfolgt werden. Die Mitglieder des Vereins erkannten durchweg an, dass Familie Brüers den Schießstand länger als 30 Jahre kostenlos zur Nutzung zur Verfügung gestellt hatte.

Ein monatlicher Pachtzins von 300 Euro zuzüglich der Strom- und Heizungskosten müssten jetzt aber eingefordert werden. Die vom Vorsitzenden Norbert Marx-Marks geführte Diskussion hatte schließlich zum Ergebnis, dass alle Beteiligten von einer einvernehmlichen Regelung ausgehen und wohl eine Einigung erreicht wird.

Diese Hoffnung kam dann auch in der anschließenden Abstimmung über eine Beitragserhöhung zum Ausdruck. Einstimmig wurde die Erhöhung für Erwachsene von 36 auf 50 Euro, für Jugendliche von 18 auf 25 Euro und für Kindern von zehn auf 20 Euro festgelegt.

Ein Wunsch der Familie Brüers war auch die zeitlichen Verlegung des Munderloher Schützenfestes von der Woche nach Pfingsten auf das letzte Juni-Wochenende, um eine Kollision mit den Spargelwochen und den Konfirmationen zu vermeiden. Auch hier zeigten die Mitglieder Verständnis und stimmten einmütig zu, so dass diese Terminierung erstmals ab 2013 zum Tragen kommen wird.

Nach den umfangreichen Berichten der Schießmeister Sabine Hillen und Kerstin Fiedler sowie Maik Tönjes für die Jugend legte Kassenwart Gerold Wilken den Kassenbericht vor, der schließlich die einstimmige Entlastung des Vorstandes zur Folge hatte.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Jens Tegtmeyer, Uwe Düßmann und Siegfried Bigalke geehrt, Christine Brüers wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.