• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Projekt: Schuhe putzen für einen guten Zweck

22.09.2014

Ganderkesee Die Kinder in Bulawayo müssen es tun, um zu überleben – die Jugendlichen in Ganderkesee machen es freiwillig, um zu helfen: Sie putzen Passanten die Schuhe oder verkaufen kleine Dinge für ein bisschen Geld. In Bulawayo, einer Stadt im südafrikanischen Simbabwe, kann das die ganze Kindheit überdauern, in Ganderkesee waren es am Sonnabend „nur“ zwei Stunden.

„Straßenkind für einen Tag“: Diese Aktion von terre des hommes gibt es schon lange. Die Arbeitsgruppe Delmenhorst/Ganderkesee des internationalen Kinderhilfswerks hat sie wieder mit einer Ganderkeseer Konfirmandengruppe umgesetzt: Vier junge Mädchen verkauften beim Flohmarkt am Sonnabend selbstgemachte Backwaren und Bastelarbeiten, sammelten Spenden – und putzten Schuhe. Das übernahm Wiebke Treiber, während Merle Märtens am terre-des-hommes-Stand Armbänder, Teelichter, Stoffeulen und Kekse anbot. Janine Bartels und Rebecca Schäfer liefen unterdessen mit Bauchläden die Flohmarkt-Meile rauf und runter und boten ihre Produkte den Passanten an.

„Man bekommt schon einen Eindruck davon, wie sich die Kinder in Afrika dabei fühlen müssen“, meinten Merle und Wiebke. Fremde Menschen ansprechen und ihnen ihre Dienste anbieten, kostet Jugendliche auch hierzulande Überwindung. „Aber es läuft sehr gut, viele Leute spenden etwas“, freuten sich die Konfirmandinnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zufrieden war auch Barbara Wessels von der terre-des-hommes-Gruppe, die die Aktion betreute. Sie erläuterte Interessierten das aktuelle Projekt des Hilfswerkes in Bulawayo. Dort unterhält terre des hommes mit einer örtlichen Partnergruppe ein Zentrum, das vielen Straßenkindern Unterkunft und Verpflegung sowie Schule und Ausbildung sichert. „Sogar Hobbys können sie dort ausüben“, weiß Merle. Die Mädchen haben sich im Konfirmanden-Unterricht intensiv mit dem Projekt und der Situation der Straßenkinder beschäftigt. Am Sonnabend freuten sie sich, ein bisschen zur Hilfe für ihre afrikanischen Altersgenossen beitragen zu können.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.