• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Aktionstag: „Sind relativ schnell größer und besser geworden“

27.02.2012

WILDESHAUSEN „Gerade stehen! Bauch anspannen! Ziehen! – Ran ans Gesicht!“ Julia Schmauch hat viel zu beachten, um die Anleitungen der Betreuer korrekt auszuführen: Als Anfängerin versucht sich die 21-jährige Wildeshauserin beim Tag der offenen Tür des Vereins Bogensport Wildeshausen in der Wallschul-Sporthalle in einer für sie neuen Sportart. Vor Jahren hatte sie auf einer Klassenfahrt einmal einen Bogen in die Hand genommen und war neugierig geworden – was sie nun am Sonntag zum Aktionstag der Wildeshauser Bogenschützen anlässlich des 20-jährigen Vereinsbestehens lockte. Der Spaß ist geblieben, hinzu kam die Erfahrung: „Es ist nicht so einfach! Man denkt, man zieht einfach am Bogen – doch es ist viel mehr.“

Konzentration und Koordination sind gefragt beim Bogenschießen – und wenn man dabei bleibt, auch Selbstdisziplin und Ausdauer, weiß Uwe Endesfelder, 2. Vorsitzender des etwas mehr als 90 Mitglieder starken Vereins: „Es zeichnet die Stärke des Bogenschützen aus, dass er nicht aufgibt und dran bleibt an der Aufgabe.“ Wichtig sei der Weg zum Ziel – nur die Wenigsten träfen gleich am Anfang.

Eine Erfahrung, die auch mancher Besucher des Schnuppertags machte – was der Begeisterung freilich keinen Abbruch tat. Rund 15 erfahrene Vereinsmitglieder warteten darauf, beim Schuss auf die 10 bzw. 18 Meter entfernten Scheiben anzuleiten und Fragen zu beantworten. Und das Interesse war groß: „Wir haben einen stetigen Zulauf“, freute sich Endesfelder, „auch von vielen jungen Menschen“. Bogensport kann, wie Aushänge in der Halle informierten, altersunabhängig begonnen und ausgeübt werden, und bereits seit 1999 können auch Kinder ab 12 Jahre am Trainingsprogramm des 1992 gegründeten Vereins teilnehmen. Los geht’s für Anfänger mit kleinen Zuggewichten – später ist dann richtig Kraft gefordert, wenn bis zu 20 Kilo mit dem Mittelfinger gezogen werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie vielseitig die Sportart ist, davon konnten sich Interessierte bei einer Filmpräsentation sowie in einer kleinen Ausstellung mit Bögen verschiedener Klassen (von der olympischen Disziplin bis zu Jagdbogen)  und historischen Beiträgen überzeugen. „Interessant ist, dass auf allen Kontinenten zu verschiedenen Epochen Bogen geschossen wurde“, so Endesfelder.

In der Wittekindstadt findet der Bogensport seit Jahren Zulauf: „Wir sind relativ schnell größer und besser geworden“, resümiert Endesfelder, selbst seit inzwischen 15 Jahren dabei. Trainiert wird in der Wintersaison (Oktober bis März) in der Turnhalle Im Hagen; im Sommer stehen eine Außenanlage (Fitaplatz) in Bühren sowie ein Feldgelände in Glane zur Verfügung, auf dem Jagd- und Felddisziplin betrieben werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.