• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

So kommt Farbe ins Gildefest

18.05.2013

Wildeshausen Die Bäume blühen, die Blumenkästen werden bepflanzt, und auch die Wasserrinne in der Wildeshauser Innenstadt wird kräftig durchgeschrubbt – Pfingsten kann kommen. Doch das höchste Fest der christlichen Kirchen ist in Wildeshausen zweitranig. Hier regiert das Gildefest. So manche Wildeshauserin steht nun vor dem Kleiderschrank und fragt sich: „Was ziehe ich an?“.

Darauf haben die Wildeshauser Einzelhändler eine klare Antwort: Farbig muss es sein. „Alle Buntstiftfarben sind Trend in diesem Jahr“, sagt Angelika Cartens, Modeberaterin bei Baute Moden. Ob Blau, Grün, Rot oder Gelb – das Gildefest wird farbenfroh, wenn es nach den Textilgeschäften geht.

Das Outfit zum Gildefest sollte darüber hinaus sportlich und bequem sein. „Jeans gehören auf jeden Fall dazu“, erklärt Jana Kling vom Trend Store. „Schmal geschnitten sollte eine Jeans in diesem Jahr sein“, ergänzt Karin Zarbock von Baute. Die Modeberaterinnen sind sich einig, dass auch bunte Hosen ein Hingucker sind. „Sogar florale Muster auf der Hose sind erlaubt“, sagt Angelika Cartens.

Obenrum geht es bunt weiter. Je nach Wetterlage sind farbige Shirts mit einem Blazer oder einer Strickjacke eine gute Wahl. „Dabei darf der Blazer auch ruhig farbig sein“, empfiehlt Michaela Emmerich von „Für Sie“. Für sie gehört das klassische Sommerkleid aber auch zum Gildefest. Das sieht Janet Lindner, von der Boutique No. 1 ähnlich. „Sportlich schick sollte es aber trotzdem sein“, meint sie.

Wenn die Kleiderfrage geklärt ist, gilt es, die richtigen Accessoires zu finden. Auch hier ist die Meinung der Mode-Experten einstimmig: „Bunte Tücher sollten unbedingt das Outfit ergänzen“, meinte Janet Lindner. Farbige Tücher sind auch eine gute Alternative für diejenigen, die sich noch nicht an farbige Kleidung trauen. „Damit kann man vieles aufpeppen“, meint Jana Kling.

Wer dann in das richtige Gilde-Outfit eingekleidet ist, sollte sich noch Gedanken über das passende Schuhwerk machen. „Die Schuhe sollten sportlich und bequem sein“, rät Renate Gerdts, Inhaberin von Schuhhaus Melcher. Da bieten sich zum Beispiel bunte Ballerinas an. „Schuhe gibt es in dieser Saison auch in vielen Farben. Die sind dann meistens aus Veloursleder“, erklärt die Schuhexpertin. Im Gildezelt muss allerdings damit gerechnet werden, dass einem auf den Fuß getreten wird. Wer Angst um seine Füße in den offenen Ballerinas hat, kann auf sportliche Turnschuhe oder Chucks zurückgreifen. „Bequem sollten die Schuhe sein, wenn man die ganze Nacht durchtanzen will“, meint Christa Boeckler vom Schuhhaus Piening.

Und die Herren? – Die ziehen natürlich an Pfingstdienstag im Frack durch die Straßen. „Zur Gildeuniform gehört auch noch eine Fliege und ein weißes Hemd“, sagt Nasmi Alkanat vom Herrenausstatter Baute. Neben dem traditionellen Outfit an Pfingstdienstag rät er den Männern aber auch zum Griff in den Farbtopf. „Farbige Hosen werden immer mehr gekauft. Und auch bunte Tücher sind etwas für Männer“, erklärt der Experte.

Pfingsten wird also bunt. Sollte das Wetter allerdings doch eher auf die Farbe Grau setzen, gibt es auch Regenjacken in vielen bunten Farben.

Weitere Nachrichten:

Trend Store

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.