• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Souverän auch bei den Cocktails

25.04.2012
NWZonline.de NWZonline 2015-07-24T14:47:22Z 280 158

Wettbewerb:
Souverän auch bei den Cocktails

HUDE Die Klosterschänke Hude stellt mit Katharina Kraft die Siegerin des Dehoga Wettbewerbes „Niedersächsische Jugendmeister 2012“. Dabei standen drei Tage lang die 70 besten Auszubildenden aus dem niedersächsischen Gastgewerbe vor einer Prüfungskommission in Cuxhaven und kämpften um den Titel des Landesmeisters. Kraft setzte sich durch und kann nun als Goldmedaillengewinnerin an den „Deutschen Jugendmeisterschaften im Gastgewerbe“ in Bonn ihr Können unter Beweis stellen.

Aufgeregt war sie vor den Prüfungen nicht, erzählt die 22-Jährige aus Brake, „nur bei den Cocktails hatte ich ein bisschen Bammel“. Nach den schriftlichen Arbeiten und der Warenerkennung standen praktische Prüfungen auf dem Programm. Dafür mussten Serviceabläufe organisiert werden, ein Angebot gestaltet und eine Tafel dekoriert werden, das fachgerechte Servieren von Speisen und Getränken rundete die Prüfung für die Restaurantfachleute ab.

Um das Thema „Naturwunder der Erde“ drehte sich in diesem Jahr der vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) ausgerichtete Wettbewerb.

Mit kleinen Torfballen auf ihrem Schautisch, verziert mit Moosgestecken, Gräsern und rot leuchtenden Lampenputzern überzeugte Katharina Kraft die Jury mit ihrer ansprechenden Tischdekoration zum Thema Moor.

Krafts erster Gratulant war Niedersachsens Dehoga-Präsident Hermann Kröger. „Sie haben den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere im Gastgewerbe gelegt. Wenn Sie weiterhin so engagiert in Ihrem Beruf bleiben, kann eigentlich nichts schief gehen“, gratulierte Kröger und wünschte Katharina Kraft im Anschluss viel Erfolg und gute Nerven bei den Deutschen Meisterschaften in Bonn.

Katharina setze mit ihrer Qualifikation für den Landeswettbewerb eine schöne Tradition im Betrieb fort, erklärt Ausbilder Jens Burgdorf, aber mit der Goldmedaille und der damit verbundenen Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften „setze sie noch einen oben drauf.“

Eine Voraussetzung für Erfolge in der Ausbildung sind nicht nur gute Berufsschulnoten und Spaß an der Arbeit nötig, weiß der Ausbilder, „es ist auch immer viel Eigeninitiative erforderlich.“

Im Juli beendet Katharina Kraft ihre dreijährige Ausbildung in der Klosterschänke. Ein Jahr möchte sie dort als Gesellin in der Klosterschänke weiterarbeiten. Darüber freut sich Jens Burgdorf, denn „qualifiziertes Fachpersonal ist heutzutage nicht mehr leicht zu bekommen“. Danach schwebt der ehrgeizigen Frau eine Weiterbildung auf einer Hotelfachschule vor.