• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Badeinsel-Regatta: Spaß-Wettbewerb fällt wegen Unwetters ins Wasser

29.07.2013

Ganderkesee /Bremen Sie hatten die Formalitäten hinter sich und die Schwimmwesten schon umgeschnallt. „Wir waren startklar“, beschreibt Renke Poppe den Moment, als die Haake-Beck-Badeinsel-Regatta am Sonnabend wegen eines heftigen Unwetters kurz vor dem Beginn abgesagt wurde.

„Die Enttäuschung war bei uns schon groß“, erklärt der 24-jährige Huder, der sich mit seinem Partner Stephan Kaiser Chancen auf eine vordere Platzierung ausgerechnet hatte – schließlich waren sie von Poppes Bruder Jens, der die Regatta 2011 gewinnen konnte, mit wertvollen Tipps versorgt worden. Gut vorbereitet fühlte sich auch die Ganderkeseerin Alina Lehmann, die wie Renke Poppe den Startplatz bei der Verlosung der NWZ -Redaktion Ganderkesee gewonnen hatte. Sie wollte mit ihrer Freundin Christine Wolff die 1,6 Kilometer lange Strecke zwischen dem Martini-Anleger und dem Café Sand zurücklegen.

Doch die Gewitterfront, die am Sonnabendnachmittag über den Nordwesten hinwegzog, machte alle Ambitionen zunichte. Starker Regen und Windböen hätten einen Start auf der für den Veranstaltungszeitraum gesperrten Weser unmöglich gemacht, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich schon Zehntausende Zuschauer am Weserufer versammelt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Bei einer Open-Air-Veranstaltung wie dieser bleibt das Wetter leider immer ein unplanbarer Faktor. Die Sicherheit unserer Gäste und die der startenden Teams genießt bei uns uneingeschränkte Priorität“, erklärte Haake-Beck-Sprecher Oliver Bartelt.

Einen Nachholtermin wird es wegen der umfangreichen Vorbereitung nicht geben. So mussten alle Teams, die einen Startplatz ergattert haben, aufs nächste Jahr vertröstet werden: Dann können sie sich wieder bewerben. „Das werden wir sicher machen“, meinte Renke Poppe. Immerhin ließen er und seine Mitstreiter sowie die gut 20 Fans, die ihnen nach Bremen gefolgt waren, sich die Feierstimmung nicht verderben: Bei der Regatta-Party, die nach dem Gewitter wie geplant stattfinden konnte, waren sie noch lange dabei.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.