• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Immobilie: Spinnen und Fliegen sind die einzigen Bewohner

11.05.2011

HUDE Das ehemalige Flüchtlingswohnheim am Fuchsberg bietet ein tristes Bild – seit Jahren schon sind Spinnen und Fliegen die einzigen Bewohner. Vom desolaten Zustand machte sich am Dienstagnachmittag der Sozialausschuss ein Bild, um nach der Rückkehr in den Sitzungsraum des Feuerwehrhauses einen einstimmigen Beschluss zu fassen: Die Gemeinde hat kein Interesse an einer künftigen Nutzung der Immobilie. Haus und Grundstück sollen veräußert werden. Lediglich Ausschussvorsitzende Anke Paradies (SPD) enthielt sich der Stimme.

Um einen Anhaltspunkt zu bekommen, auf welche Summe man hoffen kann, soll an diesem Mittwoch der Gutachterausschuss des Katasteramtes die Immobilie in Augenschein nehmen. Das Wertgutachten soll Anfang Juni vorliegen. Danach will die Gemeindeverwaltung das Objekt per Zeitungsanzeige anbieten.

Mit den Worten „Man muss die Braut schön machen, bevor man sie verkauft“ bat SPD-Ratsherr Peter Zwiener die Gemeindeverwaltung, das „Trümmergrundstück“ aufzuräumen und auch im Gebäude etwas für Ordnung zu sorgen. Marlies Pape (FDP) hatte hingegen ihre Zweifel, ob sich Interessenten finden werden. „Ich freue mich, dass ich von so vielen Optimisten umgeben bin. Ich glaube nicht, dass es jemand gibt, der sagt, ,das ist ein Traumobjekt’.“ Sie forderte daher, dass man sich schon jetzt über Alternativen Gedanken machen müsste. Jörg Kreusel (fraktionslos) regte an, ein Gesamtkonzept auch für den umliegenden Bereich zu erstellen. Das Flüchtlingswohnheim gehört zum Gewerbegebiet und ist eingerahmt von sozialem Wohnungsbau.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Instandsetzung des 1993 erbauten und von der Gemeinde über einen Mietkauf erworbenen Hauses würde zwischen 30 000 und 50 000 Euro kosten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.