• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Sportjugend blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

29.04.2009

LANDKREIS Für das Jahr 2009 hat sich die Sportjugend Oldenburg-Land, die Jugendorganisation des Kreissportbundes Oldenburg-Land, einiges vorgenommen. Es sind wieder zahlreiche Freizeitaktivitäten und Übungsleiterlehrgänge geplant. Ein weiteres Ziel sei es, noch intensiver an Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen mitzuwirken, berichtete der Vorsitzende Tobias Wessel am Montagabend während der Jahreshauptversammlung des Verbands in Kirchhatten.

Wessel teilte auch mit, dass er den Landkreis im Mai verlässt, um als Berufsschullehrer in Bonn zu arbeiten. Er sagte aber, dass er sein Amt als Vorsitzender noch bis 2010 ausführen werde.

Rückblickend war der Vorstand mit den Aktivitäten der Sportjugend in den vergangenen zwölf Monaten zufrieden. Im Herbst 2008 wurden in Westerstede 25 Lehrgangsteilnehmer zu Sportassistenten ausgebildet. In den Osterferien absolvierten 20 Jugendliche erfolgreich die Ausbildung zum Jugendtrainer. Daneben organisierte der Verband zahlreiche Aus- und Fortbildungen.

Besonders gut angenommen worden seien das „Abenteuerzeltlager“ und die „Ferienfreizeiten“. Bei einer Präventionsveranstaltung des Landkreises in Hude sei die Sportjugend mit einem Stand vertreten gewesen und hat unter anderem zahlreiche Trendsportarten vorgestellt. Erfreulich sei zudem, dass die Zusammenarbeit mit den Vereinen funktioniere immer besser, so Wessel in seinem Bericht.

„Insgesamt hat der Landkreis Oldenburg im vergangenen Jahr 300 Jugendfahrten unterstützt, von denen rund 100 von der Sportjugend organisiert wurden“, sagte Jugendamtsleiter Robert Wittkowski in seinen Grußworten. „Wir unterstützen gerne, weil Sport etwas ist, das jungen Leuten Zukunft gibt“, fügte Axel Brammer vom Jugendhilfeausschuss an.

Einen großen Teil der Versammlung nahm die Vorstellung des „Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) im Sport“ ein. Daniel Beyrodt (TV Hude und Sportjugend), Christopher Clark (Wardenburger TV und SV Moslesfehn) sowie Frank Melle (TSV Großenkneten) absolvieren noch bis zum 31. Juli ihr FSJ bei den jeweiligen Vereinen und berichteten von ihren Erfahrungen. Insgesamt sind momentan neun so genannte FSJler im Landkreis aktiv. „Es wäre schön, wenn es noch mehr wären“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Sportjugend, Georg Jaedicke, der das Thema ausführlich vorstellte. Die Absolventen des FSJ helfen den Vereinen in der Verwaltung, bei der Kinder- und Jugendarbeit und bei der Organisation von Veranstaltungen. Teilweise unterstützen sie auch über die Vereine den Schulsport. Wenn junge Menschen ein Freiwilliges Soziales Jahr im Verein machen möchten oder Vereine Interesse an einem FSJler haben, können sie sich jederzeit bei der Sportjugend melden, so Wessel.

www.sportjugend-online.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.