• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Starthilfe für Flüchtlinge in drei Sprachen

20.08.2015

Wildeshausen „Willkommen in Wildeshausen“: Diesen Slogan für Flüchtlinge unterschreiben auch die Jusos in der Kreisstadt. Am Mittwoch haben Sven Bischoff, Malte Campsheide und Morten Wiesner eine „Starthilfe für Neu-Wildeshauser“ verteilt. „Wir möchten Flüchtlingen helfen, sich schnell in Wildeshausen zurechtzufinden“, sagt Bischoff.

Der neue Handzettel ist in drei Sprachen verfasst: Deutsch, Englisch und Arabisch. Aufgelistet sind 23 öffentliche Einrichtungen in Wildeshausen mit Namen, Adressen und Telefonnummern, darunter das Stadthaus, das Kreishaus, Schulen, das Krankenhaus, Supermärkte, die Wildeshauser Tafel, die Agentur für Arbeit, der Anlaufpunkt für Flüchtlingssozialarbeit, die Polizei oder auch die Kleiderkammer.

Alle diese Stellen haben die Jusos auf einem Plan der Wildeshauser Innenstadt markiert und nummeriert.

„Die Idee ist uns im Gespräch mit einen Asylbewerber aus Syrien gekommen, der bei uns mitarbeitet“, erklärt Wiesner. Eine Frage lautete: Wo gibt es Hilfsbedarf? Als Antwort habe der 31-jährige Syrer zwei Dinge genannt: Fahrräder und Orientierung. Er war es auch, der die Hinweise in dem Starterplan auf Arabisch übersetzte. Viele Flüchtlinge auch in Wildeshausen kommen derzeit aus Syrien und dem Irak und sprechen daher vornehmlich arabisch.

Seit einiger Zeit gibt es auch das Projekt „Willkommen – Miteinander in Wildeshausen“ unter dem Dach der Stadt, um Flüchtlingen in den unterschiedlichen Lebenslagen eine organisierte Unterstützung durch Ehrenamtliche anbieten zu können. Ziel der Initiatoren ist es, den Flüchtlingen gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Interessenten können sich an die Freiwilligenagentur in Wildeshausen wenden.

Die Jusos bieten auch gerne ihre Hilfe an; denn Integration ist ihnen wichtig: „Ohne andere Kulturen können wir uns Wildeshausen nicht vorstellen! Wer offen für Neues ist, kann sehr viel lernen!“, heißt es auf der Internetseite der SPD-Nachwuchsorganisation in Wildeshausen. Ihre „Starthilfe“ gibt es unter anderem im Stadthaus, im Jugendzentrum, bei den Flüchtlingssozialarbeitern, in der Volkshochschule und bei der Wildeshauser Tafel.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.