• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Gemütlichkeit auf engstem Raum

30.12.2017

Steinkimmen Anita Schütz sitzt auf einem Campingstuhl vor ihrem Wohnmobil und genießt die Wintersonne. Ganz in der Nähe stehen weitere Wohnwagen und Mobile. Sie gehören mehreren Frauen, die sich über Silvester am Falkensteinsee treffen. Viele von ihnen hätten Hunde dabei, berichtet Anita Schütz. „Es ist so schön ruhig hier“, meint sie mit Blick auf die Silvesternacht.

Dass ein kalter Wind weht und die Temperaturen alles andere als sommerlich sind, stört die Camperin aus Bad Salzuflen nicht. Denn in den mobilen Behausungen ist es warm: Sie würden mit Gas beheizt, erläutert sie. Außerdem sind die Frauen gut gerüstet für lange Winterabende. „Ich habe einen Fernseher und einen Laptop dabei und kann auch ein Buch lesen“, sagt Erika Reuter aus der Nähe von Düsseldorf. Die Abende nutzen die Camperinnen, die sich über Facebook kennengelernt haben, zum Plaudern. Zu Acht hätten sie in einem Wohnwagen gesessen, erzählt Anita Schütz.

Auch Ralf und Petra Sonner aus Wittmund mögen Camping im Winter. So sehr, dass sie ihre Tochter Daniela Boekholt und deren Partner Holger Krüger angesteckt haben. Das Wohnmobil und der Wohnwagen der beiden Paare stehen dicht beieinander. Um dunkle Wintertage auf engstem Raum zu überstehen, sollte aus Sicht von Petra Sonner aber eine wichtige Voraussetzung erfüllt sein: „Man muss sich gut mit seinem Partner verstehen.“ Die 53-Jährige genießt besonders die Ruhe am Falkensteinsee: Man könne besser abschalten als zuhause, weil man sich um nichts kümmern müsse, meint sie. „Man lernt, einfach sitzenzubleiben.“

Denn das Sommerprogramm mit Baden im See und Abenden im Freien fällt im Dezember flach. Holger Krüger will trotzdem den Grill anzünden. Zwar sind die Wohnwagen mit Kochplatten ausgestattet. Doch wegen des Geruchs sei es nicht so günstig, drinnen Fleisch zu braten, meinen die Camper. Holger Krüger und Daniela Boekholt campen zum ersten Mal im Winter. „Wir genießen es, mal zwei oder drei Tage nichts zu tun“, meint die 25-Jährige. Das Paar aus Georgsheil, das bis Neujahr bleibt, nutzt den Aufenthalt außerdem, um die Umgebung zu erkunden.

Auch der Campingplatz hat Angebote. Für Silvester könne man sich zum Essen im SeeHuus anmelden, sagt Betreiberin Rieke Meiners. Und in der Camperdiele gebe es Spiele und Bücher. Sie sei ein beliebter Aufenthaltsraum für Familien mit Kindern.

Antje Rickmeier Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.